Hot! U15-Junioren überzuegen mit Platz 2 in Großauheim

Gall-Buben präsentieren sich in guter Frühform – 2. Platz beim Hallenturnier in Großauheim

Am Freitag, dem 13. Januar 2017, traten die U15-Junioren von Viktoria Aschaffenburg beim Hallenfußball-Turnier des VfB Großauheim an. Einzig die Jungs von Rot-Weiss Frankfurt verhinderten den Turniersieg der Gall-Buben.

Platz 2 für die U15-Junioren beim VfB Großauheim

Platz 2 für die U15-Junioren beim VfB Großauheim

Hinter den Weiß-Blauen mussten sich hingegen so namhafte Mannschaften wie Kickers Offenbach, TSG Wieseck und Makkabi Frankfurt einreihen. In der Vorrunde setzte sich die Viktoria mit 6:2 gegen Seligenstadt durch. Im zweiten Spiel gegen die Jungs vom Bieberer Berg gab es eine knappe 1:2-Niederlage. Zum Abschluss der Vorrunde fegte man dann noch Makkabi Frankfurt mit 7:0 vom Parkett.

Das Halbfinale gegen die TSG Wieseck war eine knappe Angelegenheit. Letztlich setzte sich der SVA-Nachwuchs mit 3:2 durch. Im Finale kam es zum Duell mit Rot-Weiss Fraankfurt. Erst kurz vor Ende der Partie musste der Ausgleichtreffer quittiert werden und es ging ins Neunmeterschießen. Hier hatten die Kontrahenten vom Brentanobad mehr Glück und durften über den Turniersieg jubeln.

Trainer André Gall zog ein positives Fazit unter die Hallenturniere: „Bei sechs sechs Hallenturnieren konnten wir mit wechselndem Personal immer unter die ersten vier vordringen. Dabei wurden wir zweimal Sieger, einmal Zweiter, einmal Dritter und landeten zweimal auf dem 4. Platz.“

Am 23. Januar startet die U15 in die Vorbereitung auf die Rückrunde. Unter anderem mit Testspielen gegen den Regionalligisten SV Gonsenheim, die Hessenligisten Kickers Offenbach und Rot-Weiss Frankfurt sowie die Bayernligisten Würzburger FV und 1. FC Schweinfurt 05.

 

Vorrunde

Viktoria Aschaffenburg – SpVgg. 1912 Seligenstadt 6:2
Kickers Offenbach – Viktoria Aschaffenburg 2:1
Makkabi Frankfurt – Viktoria Aschaffenburg 0:7

Halbfinale

Viktoria Aschaffenburg – TSG Wieseck 3:2

Finale

Rot-Weiss Frankfurt – Viktoria Aschaffenburg 4:2 n.9m (2:2)

Schreibe einen Kommentar

*

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *