0:4 – U23 ging in Röllbach baden

Zum Saisonabschluss bestreitet die Pokas-Elf am Mittwoch das Prestigeduell gegen TuS Leider

Am vorletzten Spieltag der Bezirksliga Unterfranken musste das nur mit 12 Spielern angereiste Team von Felix Pokas beim bärenstarken Tabellendritten TuS Röllbach eine deutliche 0:4-Niederlage quittieren.

Bereits zur Pause lag die Viktoria durch Treffer von Steffen Rohmann (11.), Florian Grimm (19.) und Thorsten Schall (39.) vorentscheidend mit 0:3 hinten. Erneut Florian Grimm sorgte in der 63. Minute für den 4:0-Endstand in einer über weite Strecken einseitigen Partie.

Zusätzliche Brisanz erhielt durch die Schlappe des SVA das mit Spannung erwartete Derby gegen den TuS Leider, das am Mittwoch, 21. Mai, um 18.30 Uhr auf dem Viktoria-Vereinsgelände an der Kleinen Schönbuschallee stattfindet. Gelänge es dem TuS, sich mit einem Dreier für die Hinspielniederlage zu rehabilitieren, so gäbe es als Dreingabe als süßes Bonbon den Triumph, den Lokalrivalen und großen Nachbarn in der Abschlusstabelle überflügelt zu haben.

 

TuS Röllbach – Viktoria Aschaffenburg II 4:0 (1:0)

Aschaffenburg: Dennis Bauer – Kristian Pejic, Dennis Binder, Soheyl Alipour-Rafi (68. Thomas Rumel), Dennis Binder, Piero Marchese – Kreshnik Kryezia, Christian Porwol, Aytug Kenar, Arwed Kellner – Luis Stadtmüller, Aziz Ürüm

Tore: 1:0 Steffen Rohmann (11.), 2:0 Florian Grimm (19.), 3:0 Thorsten Schall (36.), 4:0 Florian Grimm (63.)

Schreibe einen Kommentar

*

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *