Hot! 3. Platz beim Wintercup – SVA taut langsam auf

Nach der Niederlage gegen Eschborn am Vortag konnte der SVA im sonntäglichen Spiel um den dritten Platz gegen Gastgeber Sportfreunde Seligenstadt den ersten Sieg unter Coach Werner Dreßel einfahren. Dabei wehrten sich die Abteistädter nach Kräften und gaben sich erst nach einem Elfmeterschießen mit 3:4 geschlagen. Nach Ablauf der regulären Spielzeit stand es 1:1, nachdem Yuta Kawachi in der 15. Minute mit seinem ersten Tor im Dress der Weiß-Blauen die Führung erzielt und in der 72. Minute Julius Väth per Foulelfmeter für den in der 2. Halbzeit aufdrehenden Landesligisten egalisiert hatte. Die Viktoria hatte die erste Hälfte noch dominiert, verlor jedoch im zweiten Spielabschnitt gegen jetzt mutiger agierende Hausherren zusehends die Linie.

Im abschließenden Finale konnte überraschenderweise Jügesheim Favorit Eschborn mit 2:0 besiegen und den Wintercup in den Rodgau holen.

Für die Viktoria spielten: Ricardo Döbert – Matthias Fries, Markus Wosiek, Christoph Kaesler, Philipp Hörst – Michael Ulbricht, Marcello Fiorentini, Nico Koukalias, Dennis Löhr (Fnan Tewelde) – Yuta Kawachi (Christian Breunig), Giulio Fiordellisi

Tore: 1:0 Yuta Kawachi (15.), 1:1 Julius Väth (72./FE)

Elfmeterschießen: 3:2 – für den SVA trafen Marcello Fiorentini, Fnan Tewelde und Nico Koukalias. Ricardo Döbert kann zwei Elfmeter parieren.

Schreibe einen Kommentar

*

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *