Hot! 3 Siege in 3 Spielen – SVA Junioren weiter im Siegesrausch

U16-Junioren, Bezirksoberliga Unterfranken

U16 baut Tabellenführung aus

Die Viktoria U16-Junioren gewinnen nach der Spielpause mit 4:1 gegen die JFG Kreis Würzburg Süd-West und bauen die Tabellenführung vorübergehend auf 5 Punkte aus.

Der Würzburger FV kann bei einem Nachholspiel aus eigener Kraft zwar auf 2 Zähler verkürzen, aber den Viktoria Nachwuchs nicht überflügeln.

Das nächste Spiel unserer B2-Junioren findet am 9. Juni statt. Zu Gast ist die Viktoria dann beim FC Schweinfurt 05.Überragender Spieler im Trikot der Weiß-Blauen war Fabio Linnebacher, der gleich drei Mal traf. Seinen ersten Treffer erzielte er in der 38. Spielminute. Nach er Halbzeit erhöhte er schnell auf 2:0 (47.). Nur neun Minuten später war es wieder Linnebacher, der das vorentscheidende 3:0 markierte. Die Gäste kamen in der 63. Spielminute nochmals auf 1:3 heran, bevor Nico Freichel in Minute 75 den 4:1-Endstand herstellte.

 

SV Viktoria 01 Aschaffenburg II – JFG Kreis Würzburg Süd-West 4:1 (1:0)

Aschaffenburg: Jonas Reinfurt – Fabio Sanchez, Nico Lutz, Marcel Hasenstab, Jan Wabnitz – David Wohnsland, Jan Oettinger, Fabio Linnebacher, Robin Heusser (U15), Noel Bieber – Nico Freichel

Weiter im Kader: Marco Defigus, Philipp Knorr, Niklas Marquardt, Tobias Theilig (U15), Marco Wadel (U15), Rico Gehringer, Tim Glanz (TW)

Tore: 1:0 Fabio Linnebacher (38.), 2:0 Fabio Linnebacher (47.), 3:0 Fabio Linnebacher (56.), 3:1 N.N. (63.), 4:1 Nico Freichel (75.)

U13-Junioren, Bezirksoberliga Unterfranken

D-Junioren fertigen die JFG Mainfranken Würzburg mit 8:0 ab

Gegen den Tabellenletzten aus Sieboldshöhe musste die Mannschaft von Leander Aust und Moritz Allig urlaubsbedingt ohne drei Stammspieler antreten. So rückte für Tristan Gora Vincent Gündling in die Innenverteidigung und Jonas Ritter ersetzte Hendrik Ehmann auf der Außenbahn. Das Spiel begann wie erwartet. In den ersten fünf Minuten brannte es permanent im Strafraum der Würzburger und der Keeper der Gäste bewahrte seine Mannschaft mehrfach vor einem Rückstand. In der 7. Minute war der Bann gebrochen. Einen Schuss von Jonas Ritter konnte er nur abprallen lassen und Maxi Hock verwertete den Abpraller zum 1:0. Wenig später das 2:0. Nach einem Querpass von Ritter traf (13.) Noah Markert aus zwei Meter in die Maschen. Gleich nach dem Anstoß konnte Dominik Elbert den Ball erobern und lief allein auf den Keeper zu. Dieser spitzelte dem Stürmer den Ball vom Fuß, aber Ritter stand parat und konnte sich nach zwei Vorlagen selbst in die Torschützenliste eintragen. Das 4:0 fiel nur zwei Minuten später. Dominik Elbert verwandelte einen Abpraller von Ritter. Sechs Minuten vor der Halbzeit stand es für die Weiß-Blauen bereits 5:0. Ritter mit einem Pass auf Elbert in die Spitze, dieser legte quer auf Markert und der Halbzeitstand war perfekt.

Die ersten zehn Minuten der zweiten Hälfte begannen sehr verhalten, dennoch erhöhten die Schönbusch-Kicker auf 6:0. Wiedermals konnte der Torwart einen Schuss von Dario Sicheneder nur abprallen lassen und Elbert drückte den Ball per Kopf über die Linie. Sicheneder mauserte sich zum Vorlagengeber, war wenig später wieder beteiligt. Er wurde bei einem Schuss im gegnerischen Strafraum regelwidrig daran gehindert, so dass der Schiedsrichter zu Recht auf Strafstoß entschied. Vincent Gündling verwandelte den fälligen Strafstoß mustergültig. Das war aber noch nicht alles. Kapitän Tim Kraus spielte einen sehenswerten Pass in die Spitze auf Markert, dieser umkurvte den gegnerischen Schlussmann und schob lässig zum 8:0 Endstand ein.

 

SV Viktoria 01 Aschaffenburg – JFG Mainfranken Würzburg 8:0 (5:0)

Aschaffenburg: Marco Zerl – Julian Michaeli (35. Jannik Kreutz), Vincent Gündling, Tom Bretorius (45.  Fabio Groß (U12)) – Jonas Ritter (50. Maximilian Hock), Tim Kraus, Maximilian Hock (31. Dario Sicheneder) – Dominik Elbert, Noah Markert (35. Tim Zachrau)

Weiter im Kader: Marvin Gärtner (TW)

Tore: 1:0 Maximilian Hock (7.), 2:0 Noah Markert (13.), 3:0 Jonas Ritter (14.), 4:0 Dominik Elbert (16.), 5:0 Noah Markert (24.), 6:0 Dominik Elbert (41.), 7:0 Vincent Gündling (49., FE), 8:0 Noah Markert (52.)

U12-Junioren, Kreisliga Aschaffenburg

U12 besiegt SpVgg Hösbach-Bahnhof mit 5:1

Geduld und ein wenig Zeit benötigte die U12 um den hohen und niemals gefährdeten Sieg gegen die SpVgg Hösbach-Bahnhof (4.) einzufahren. In keiner Phase des Spiels konnte die Spielvereinigung der SVA U12 gefährlich werden. Zu spielfreudig und läuferisch überlegen agierten die jungen Viktorianer über die gesamte Spielzeit.

In Hälfte eins konnte Hösbach noch den Torhunger der Weiß-Blauen eindämmen. Nach der Pause mussten sie dem hohen Tempo Tribut zollen und Aschaffenburg konnte das Ergebnis deutlich ausbauen. Zum einen weil die Bahnhöfer keine Wechselspieler dabei hatten und zum anderen weil auch den U12ern stellenweise schöne Ballstaffetten gelangen, welche zermürbend auf die gegnerische Abwehrreihe wirkten.

Am 8. Juni kommt es beim SV Erlenbach (2.) zum Spitzenspiel der Kreisliga Aschaffenburg. Der Viktoria-Nachwuchs ist nach diesem Sieg gewappnet und gewillt, Platz 2 der Tabelle zu verteidigen.

 

SV Viktoria 01 Aschaffenburg II – SpVgg Hösbach-Bahnhof 5:1 (2:0)

Aschaffenburg: Marius Hussy – Henning Bundschuh, Marc Gärtner (30. Leander Monjau), Marlow Akkus (47. Kai Herold) – Luca Rüppel, Lukas Fecher, Noah Hoffmann (50. Kiriakos Tologlou) – Kilian Blenk, Morris Rausch (36. Jan Herold)

Tore: 1:0 Lukas Fecher (18., FE), 2:0 Kilian Blenk (33.), 3:0 Jan Herold (39.), 4:0 Jan Herold (43.), 5:0 Kilian Blenk (46.), 5:1 N.N. (56.)

Schreibe einen Kommentar

*

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *