U12-Junioren überzeugen bei Blitzturnier

U12-Junioren gelingt ordentlicher Einstand

Am Samstag, den 15. März, trat die U12 von Trainer Leander Aust nach einer Einladung in Lauda-Königshofen (Tauberbischofsheim) zu einem Blitzturnier zwischen den Vereinen FV Lauda (Gastgeber), TSV Gerbrunn und SV Osterburken an.

Nachdem man im ersten Spiel gegen die Mannschaft aus Gerbrunn gut begann und in der 10. Minute durch Koray Kücükgünar in Führung gehen konnte, wurde man mit zunehmender Spieldauer leichtsinnig und so war es nur eine Frage der Zeit bis die weiß-blauen den Ausgleich hinnehmen mussten, was auch gleichzeitig der Endstand war.

Im zweiten Spiel gegen den Gastgeber aus Lauda ging man aufgrund der erlittenen Erfahrung konzentrierter zu Werke und so konnte man wiederum früh das 1:0 erzielen, als Daniel Kuzmanovski ein Abpraller des Keepers im zweiten Versuch über die Linie drückte. Diesmal gelang es durch eine engagierte wie couragierte Leistung auch das Ergebnis über die Zeit zu spielen.

Im letzten Spiel gegen den SV Osterburken konnte ein 2:1 Sieg herausgespielt werden. Eine erneut frühe Führung durch Niclas Zech ebnete den Weg in zur Halbzeitführung. Louis Matko vergab einen Handelfmeter, welcher die 2:0-Führung bedeutet hätte. Doch kurze Zeit später holte Furkan Das diese nach, indem er mit einem sehenswerten Linksschuss in das linke obere Toreck traf. Doch sieben Minuten vor Ende des Spiel konnte Osterburken noch auf 2:1 rankommen, allerdings reichte das nicht um den Aschaffenburger nochmal ernsthaft zu gefährden.

Beim Blitzturnier in Lauda-Königshofen präsentierte sich die Aust-Elf knapp eine Woche vor Saisonbeginn bereits in guter Verfassung. Die weiß-blaue D-Jugend Mannschaft kann also voller Zuversicht auf den Rückrundenstart am kommenden Wochenende hinfierbern und wird versuchen, noch einige Punkte im Kampf um die vorderen Tabellenplätze zu sammeln.

 

Für Aschaffenburg im Einsatz: Dennis Yilmaz, Safak Özfidaner, Louis Matko, Florian Gutheil, Koray Kücükgünar, Daniel Kuzmanovski, Niclas Zech, Furkan Das, Nikodem Kraus, Franco Kulla, Kai Tobisch, Maximilian Sickenberger

Schreibe einen Kommentar

*

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *