Hot! Nationalspieler Alikhil und Daudi verlängern bei Viktoria

Stammspieler Zamir Daudi und Abassin Alikhil bleiben am Schönbusch

Die beiden deutschstämmigen Nationalspieler Zamir Daudi und Abassin Alikhil haben ihre Verträge beim SV Viktoria Aschaffenburg ligaunabhängig um zwei weitere Spielzeiten verlängert.

Damit hat Vorstand Sport Peter Löhr binnen kürzester Zeit gleich vier Stammspieler (wir berichteten: Cheron & Kirchner) für die kommende Saison gebunden.

Von der Eintracht an den Schönbusch

Abassin Alikhil startete seine sportliche Laufbahn in der Jugend des SKB Sprendlingen. 1999 wechselte er als 8-jähriger Knirps ins Leistungszentrum von Eintracht Frankfurt. Beim Bundesligisten durchlief er alle Jugendmannschaften von der F- bis zur A-Jugend. Nach 12 Jahren in den diversen Jugendmannschaften schaffte er in der Saison 2009/2010 den Sprung in die U23-Mannschaft, die damals in der Regionalliga Süd spielte. Bevor Alikhil im Sommer 2014 an den Schönbusch wechselte, spielte er eine Saison bei der Nachwuchsmannschaft von Zweitligist FSV Frankfurt.

Abassin Alikhil und Zamir Daudi bleiben bis 2017 am Schönbusch

Abassin Alikhil und Zamir Daudi bleiben bis 2017 am Schönbusch

Sein A-Länderspieldebüt für Afghanistan gab der in Frankfurt am Main geborene Alikhil am 11. April 2011 gegen Nordkorea im Rahmen der AFC-Challenge-Cup-Qualifikation.

In seiner ersten Saison im Trikot der Viktoria zählt Alikhil bereits zu den absoluten Dauerbrennern und verleiht dem Defensivspiel auf unauffällige, aber höchst effiziente Weise Stabilität. Von möglichen 27 Ligaspielen bestritt er 26 Partien über die volle Distanz und fehlte nur ein einziges Mal.

Routinier Daudi ist heimisch geworden

Zamir Daudis sportlicher Werdegang liest sich wie das who is who der Oberliga Hessen. Der Defensivspezialist spielte vor seinem Wechsel zu Viktoria Aschaffenburg zwei Jahre für die TGM SV Jügesheim. Davor war er für Rot-Weiß Frankfurt, den 1. FC Eschborn und Germania Ober-Roden aktiv. Eine hochklassige fußballerische Ausbildung erhielt er unter anderem bei den Bundesligisten 1. FSV Mainz 05, Borussia Mönchengladbach und Eintracht Frankfurt.

Seit Juli 2014 ordnet er unaufgeregt und zumeist unauffällig die Defensivabteilung von Bayernligist Viktoria Aschaffenburg und nur eine hartnäckige, inzwischen auskurierte, Verletzung sorgte dafür, dass Daudi noch nicht mehr als 11 Spiele im Trikot der Weiß-Blauen absolvieren konnte.

Peter Löhr zeigte sich sehr zufrieden über die schnellen Unterschriften mit den beiden Leistungsträgern, die dem SVA darüber hinaus noch zu internationalen Ehren verhelfen.

Schreibe einen Kommentar

*

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *