Hot! BFV-NLZ AB: U19 verliert Tabellenspitze, B-Junioren siegen weiter nach Belieben

 

U19-Junioren, Landesliga Nord Bayern

U19 unterliegt 0:2 beim Spitzenspiel in Schweinfurt

Der Kampf um die Tabellenspitze und den damit verbundenen Aufstieg in die Bayernliga wird immer mehr zu einem Krimi. Drei Mannschaften kämpfen aktuell noch um das begehrte Ticket. Am Sonntag kam es zum Topspiel zwischen dem 1. FC Schweinfurt 05 und dem SV Viktoria 01 Aschaffenburg, während der SK Lauf zu Hause mit 3:0 gegen den TSV Großbardorf gewinnen konnte.

Die ca. 120 Zuschauer sahen von Beginn an ein schnelles und kampfbetontes Spiel zweier gut eingestellter Mannschaften. Die Viktoria erarbeitete sich eine optische Überlegenheit, da sich die 05’er lange sehr defensiv verhielten und auf Konter lauerten. Die Viktoria verpasste es in Halbzeit 1 einen Vorteil aus der Feldüberlegenheit zu schlagen und so war es Dominik Zehe in der 39. Minute vorbehalten für die einzig richtige Torchance in den ersten 45 Minuten zu sorgen. Laurent Avolio im Tor der Weiß-Blauen parierte glänzend und hielt die Partie offen.

Halbzeit 2 begann wie die erste endete. Der SVA kontrollierte das Spiel im Mittelfeld ohne vor dem Tor der Schweinfurter für große Gefahr zu sorgen. Mario Ackermann hatte in der 57. Spielminute noch die größte Chance für den SVA. Mit einem satten Distanzschuss prüfte er den Schlussmann der 05’er. Dieser konnte den Ball gerade noch aus dem Winkel fischen.

Martin Thomann, erst in der 56. Minute eingewechselt, machte es in der 72. Minute auf Seiten der Schweinfurter besser. Ein abgefälschter Pressschlag landete zum Entsetzen der Viktorianer im Tor und brachte den 1. FCS in Führung. Sechs Minuten vor Spielende war es erneut Thomann, der ein Missverständnis in der Defensive der Viktoria ausnutzen konnte und zum entscheidenden 2:0 traf.

Am Ende eine unglückliche 0:2-Auswärtsniederlage für das Team von Siggi Sternheimer, dass damit auch die Tabellenführung an den 1. FC Schweinfurt 05 abgeben muss. Sternheimer sagte nach dem Spiel: „Wir hätten heute 4 Stunden spielen können, ohne ein Tor zu erzielen…“. Trotzdem, abgerechnet wird nach dem letzten Spieltag und vielleicht geht da doch noch was für unsere A-Jugend.

 

1. FC Schweinfurt 05 – SV Viktoria 01 Aschaffenburg 2:0 (0:0)

Aschaffenburg: Laurent Avolio – Rene Hagendorf, Marius Diwersi, Niklas Schöfer, Philipp Fischer (70. Mike Kirchner) – Antonios Tyrokomos (70. Janosch Jasmann), Johannes Gerhart, Yannick Franz, Max Ertler – Mario Ackermann, Aytug Kenar (76.Onur Yasbahar)

Weiter im Kader: Yasin Sezer, Jonas Reinfurt (TW)

Tore: 1:0 Martin Thomann (72.), 2:0 Martin Thomann (84)

U17-Junioren, Landesliga Nord Bayern

3:0-Heimsieg gegen SSV Kitzingen

Gegen die robuste Spielweise des SSV Kitzingen tat sich die SVA U17 lange Zeit schwer, dauerte es über eine halbe Stunde bis die Elf von Bernd Gramminger das Spielgerät erstmals im Kasten der abstiegsbedrohten Gäste unterbringen konnte. Peter Jost hatte die Lücke gefunden und allen Grund zum Jubeln.

Aber der Reihe nach. Früh musste Aschaffenburgs Übungsleiter seine Startformation abändern. Eren Adigüzel bekam die harte Gangart direkt zu spüren und konnte nach einem Zweikampf nicht mehr weitermachen, wurde durch Fulbert Amouzouvi ersetzt.

Das einseitige Spiel fand in Halbzeit 2 seine Fortsetzung. Nach einer Ecke traf der kleinste im Kader der U17, Luca Zucchi per Kopf zum vorentscheidenden 2:0. Den Schlußpunkt setzte Fabian Kolaczek, der mit einem verwandelten Foulelfmeter das 3:0 markierte und mit seinem 1. Saisontor die Niederlage des SSV Kitzingen endgültig besiegelte.

 

SV Viktoria 01 Aschaffenburg – SSV Kitzingen 3:0 (1:0)

Aschaffenburg: Tarik Hurem – Dennis Denk, Fabian Kolaczek, Eren Adigüzel (19. Fulbert Amouzouvi), Peter Miltenberger – Manuel Schüler (66. Carsten Albrecht), Luca Zucchi, Konstantin Taupp, Lucas Gora – Erdal Kilincaslan (58. Bajram Dzeladini), Peter Jost (63. Tristan Richter)

Tore: 1:0 Peter Jost (35.), 2:0 Luca Zucchi (59.), 3:0 Fabian Kolaczek (74.)

U16-Junioren, Bezirksoberliga Unterfranken

U16 beleibt durch 2:1 an der BOL-Tabellenspitze

Die U16-Junioren siegen in Bad Neustadt und verteidigen ihren Spitzenplatz in der Bezirksoberliga Unterfranken. Die 3 Punkte aus dem Spiel gegen FT Schweinfurt sind zwar in der Tabelle immer noch nicht berücksichtigt, aber nur eine Frage der Zeit bis über das Spiel verhandelt wurde und die Punkte auf dem Konto des SVA landen.

Bei der JFG Maintal sind schon andere Spitzenteams gestrauchelt, doch die Mannschaft von Karl-Heinz Schmitt wurde ihrer Favoritenrolle gerecht und hatte mit Furkan Sandikci den Matchwinner in ihren Reihen. Das 1:0 fiel mit Hilfe der Latte, schoss Furkan aus gut und gerne 20 Metern einfach mal drauf, erwischte den Ball optimal und nagelte das Spielgerät zur 1:0 Führung in die Maschen. Der zweite Treffer fiel ebenso spektakulär, traf Furkan aus spitzem Winkel zur Vorentscheidung. Sandikci kann aber Spiele nicht alleine gewinnen, war heute das komplette Team von der ersten Minute an hellwach, stellte geschickt die Räume zu und war in den richtigen Momenten zur Stelle um den Jungs aus Bad Neustadt die Suppe zu versalzen.

An der Spitze der BOL bleibt es weiterhin spannend, denn auch der Würzburger FV gewann sein Spiel und bleibt Aschaffenburgs zweiter B-Junioren Mannschaft dicht auf den Fersen. Die Mainaustraßen Kicker siegten beim FT Schweinfurt mit 1:0.

 

JFG Maintal – SV Viktoria 01 Aschaffenburg II 1:2 (0:1)

Aschaffenburg: Tim Glanz – Marco Defigus, Jan Wabnitz, Niklas Marquardt (72. Nico Freichel), Nico Lutz – Marcel Hasenstab (70. Jan Oettinger), Linnebacher Fabio, Rico Gehringer, Nico Freichel (35. Tobias Theilig (U15)) – Furkan Sandikci, Noel Bieber (50. Philipp Knorr)

Tore: 0:1 Furkan Sandikci (35.), 1:1 N.N. (66., FE), 1:2 Furkan Sandikci (75.)

Schreibe einen Kommentar

*

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *