BFV.TV: Die Luft im Keller wird dünner

Heimstetten, Aschaffenburg und Hof unter Zugzwang

Für die SpVgg Bayern Hof, den SV Viktoria Aschaffenburg und den SV Heimstetten wird die Luft im Abstiegskampf dünner – und die Gegner werden nicht unbedingt leichter. Wer am 31. Spieltag in der Regionalliga Bayern im Kampf um den Klassenerhalt punkten kann, zeigt „BFV.TV – Das Bayerische Fußballmagazin“ am Sonntag ab 20 Uhr auf www.bfv.tv.

Der SV Viktoria Aschaffenburg (18.) hat bereits sieben Punkte Rückstand auf das rettende Ufer und liegt drei Zähler hinter dem SV Heimstetten, der auf dem ersten Relegationsplatz steht. Nach zuletzt zwei Niederlagen in Folge ist am 31. Spieltag ein Sieg eigentlich Pflicht für die Mannschaft von Slobodan Komljenovic. Der dürfte allerdings nicht einfach zu bewerkstelligen sein, auch wenn sich der FV Illertissen (2.) nach zuvor 19 Spielen ohne Niederlage am vergangenen Wochenende beim TSV Buchbach mit 1:3 geschlagen geben musste. Der Gegner des SV Heimstetten (16.) ist ebenfalls alles andere als Laufkundschaft: Zu Gast im Sportpark ist die Reserve des 1. FC Nürnberg (8.), die sich zuletzt beim 4:1-Erfolg gegen den TSV 1860 Rosenheim in Torlaune präsentiert hat.

Ein echter Kellergipfel steigt beim TSV Rain/Lech (19.), der die SpVgg Bayern Hof (17.) empfängt. Während das Schlusslicht nur noch theoretische Chancen auf den Klassenerhalt hat und nach dem ersten Saisonsieg (3:2 in Bamberg) befreit aufspielen kann, stehen die Hofer nach drei Niederlagen in Serie unter Zugzwang. Am vergangenen Wochenende zeigte die Mannschaft unter Interimstrainer Michael Vogt gegen Spitzenreiter Bayern München II (0:2) gute Ansätze – das sollte den Oberfranken Hoffnung geben. Der zuletzt spielfreie 1. FC Schweinfurt 05 (15.) gastiert beim Spitzenreiter FC Bayern München II.

Schalding-Heining will nachlegen

Nach dem „Big Point“ gegen den SV Heimstetten (3:1) will Aufsteiger SV Schalding-Heining (13.) nachlegen und mit einem Erfolgserlebnis beim FC Kickers Würzburg (12.) einen weiteren Schritt Richtung Klassenerhalt machen. Es wäre bereits der dritte Sieg in Serie für die Niederbayern. Erneut ein  Reserve-Team aus Franken wartet auf den TSV 1860 Rosenheim (14.), der zuletzt beim 1. FC Nürnberg II 1:4 unterlag und jetzt die SpVgg Greuther Fürth II (6.) empfängt.

Außerdem im Programm: Das Heimspiel des zuletzt viermal in Folge erfolgreichen SV Seligenporten (9.) gegen den FC Eintracht Bamberg (10.)  sowie die Tore und Höhepunkte der Partien FC Memmingen (11.)  – TSV Buchbach (5.) und FC Augsburg II (3.) – FC Ingolstadt 04 II (7.). Spielfrei hat die Reserve des TSV 1860 München (4.).

Der 31. Spieltag bei BFV.TV:

SV Seligenporten – FC Eintracht Bamberg
FC Memmingen  – TSV Buchbach
TSV 1860 Rosenheim – SpVgg Greuther Fürth II
SV Heimstetten – 1. FC Nürnberg II
FC Kickers Würzburg – SV Schalding-Heining
FC Bayern München II – 1. FC Schweinfurt 05
TSV Rain/Lech – SpVgg Bayern Hof
FV Illertissen – SV Viktoria Aschaffenburg
FC Augsburg II – FC Ingolstadt 04 II

Spielfrei: TSV 1860 München II

Schreibe einen Kommentar

*

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *