BFV.TV: Drei Frankenderbys – je eines in Ober-, Mittel- und Unterfranken

BFV.TV: Frankenpower am 8. Spieltag

Hinter dem unangefochtenen Tabellenführer FC Bayern München II (Spiel in Buchbach auf 23. Oktober verlegt) tummeln sich aktuell gleich drei fränkische Klubs. Ärgster Verfolger der Münchner – wenn auch bereits mit acht Punkten Rückstand – ist die SpVgg Greuther Fürth II, die den SV Seligenporten (7.) zum Mittelfranken-Duell empfängt. Die Kleeblatt-Reserve will ihre Position natürlich mit einem Sieg verteidigen und Seligenporten die zweite Niederlage in Folge zufügen.

„BFV.TV – Das Bayerische Fußballmagazin“

Zumindest vom Papier her ist das Oberfranken-Derby zwischen dem drittplatzierten FC Eintracht Bamberg und der SpVgg Bayern Hof (10.) eine klare Sache. Die Bamberger sind gut aus den Startlöchern gekommen und gewannen bisher alle drei Heimspiele, die Gäste konnten dagegen bislang keines ihrer drei Gastspiele für sich entscheiden. Doch in einem echten Derby heißt das noch lange nichts. Gleiches gilt in Unterfranken, wo bei den sieglosen Aschaffenburgern (19.) gegen Aufsteiger 1.FC Schweinfurt 05 (14.) der Knoten platzen soll.

Auswärtsprobleme kennen die Würzburger Kickers (4.) aktuell nicht. Drei ihrer vier Spiele auf fremdem Terrain gewannen die Unterfranken. Im eigenen Stadion präsentieren sie ihren Fans dagegen ein anderes Gesicht. Und diese Leistungsschwankungen möchte der TSV 1860 Rosenheim nutzen, der mit vier Punkten alles andere als gut in die Saison gestartet und aktuell nur auf dem 17. Rang notiert ist.

Nicht zufrieden sind auch die beiden Reserven des TSV 1860 München und des FC Augsburg mit ihrer aktuellen Situation. Nach drei guten Spielen zum Auftakt stockt der Motor bei den Münchnern gerade mit nur einem Punkt aus den letzten drei Spielen. Da sieht die Bilanz der Fuggerstädter zwar besser aus, nach zwei Siegen ging allerdings zuletzt das Heimspiel gegen Würzburg wieder verloren. Wer das Reserve-Duell verliert, braucht die nächsten Spieltage vorerst zumindest nicht auf die obere Tabellenregion schielen.

Und wer stoppt die Gegentor-Flut bei Aufsteiger SV Schalding-Heining (15.)? In drei der vier letzten Spiele schlug es fünfmal im Kasten der Niederbayern ein. Jetzt kommt der FC Memmingen (5.), der die vor ihm platzierten Amateurklubs mit einem Sieg unter Druck setzen will.

Alle Entscheidungen, alle Highlights und alle Tore der acht Spiele gibt es am Donnerstagnachmittag wieder in „BFV.TV – Das Bayerische Fußballmagazin“ auf www.bfv.tv zu sehen.

 

Der 8. Spieltag der Regionalliga Bayern im BFV.TV:

SpVgg Greuther Fürth II – SV Seligenporten
SV Schalding-Heining – FC Memmingen
SV Viktoria Aschaffenburg – 1.FC Schweinfurt 05
FC Ingolstadt II – TSV Rain/Lech
FC Eintracht Bamberg – SpVgg Bayern Hof
1.FC Nürnberg II – FV Illertissen
TSV 1860 München II – FC Augsburg II
FC Kickers Würzburg – TSV 1860 Rosenheim

TSV Buchbach – FC Bayern München II (verlegt auf 23. Oktober 2013)
SV Heimstetten (spielfrei)

Hier geht’s zu BFV.TV – Das Bayerische Fußballmagazin

Sendung verpassen? – Gibt’s nicht! Die Aufzeichnung bleibt im BFV.TV in der Rubrik „Fußballmagazin“ dauerhaft abrufbar! Viel Spaß!

BFV.TV: Auch auf dem Handy

Alle BFV-Videos, also auch die Sendung, sind über die kostenlose, brandneue BFV-App (hier runterladen) auch auf dem Smartphone abrufbar (W-LAN empfohlen).

Schreibe einen Kommentar

*

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *