BFV.TV: Kräfte bündeln für den Endspurt

Drittletzter Regionalliga-Spieltag des Jahres – Wochen der Wahrheit

Noch vor der Winterpause der Regionalliga Bayern können einige Vorentscheidungen fallen. Drei Spieltage stehen noch an, bevor die Akkus für die Restrückrunde wieder aufgeladen werden können und wer jetzt durchhängt, dem werden ganz wichtige Punkte verloren gehen.

„BFV.TV – Das Bayerische Fußballmagazin“

Regulär spielfrei hat der FC Augsburg II, aber auch Tabellenführer FC Bayern München II muss nicht ran. Das Heimspiel gegen Aufsteiger SV Schalding-Heining wurde auf den 1. März 2014 verlegt. Bleiben noch acht Partien, die durchaus Brisanz besitzen – vor allem im Tabellenkeller. So konnte der 1.FC Schweinfurt 05 kein Kapital aus seiner Heimspiel-Serie schlagen. Dem 0:3 gegen die Münchner Löwen folgte ein torloses Remis gegen Mitaufsteiger Schalding-Heining. Im dritten Heimspiel in Folge soll jetzt ein Dreier für den Klassenerhalt her, doch es kommt die Reserve des 1.FC Nürnberg und die Clubberer haben bei zuletzt drei Siegen reichlich Selbstbewusstsein getankt.

In einer ähnlichen Situation wie Schweinfurt befindet sich die SpVgg Bayern Hof. Ebenfalls seit vier Spielen sieglos, muss dringend dreifach gepunktet werden. Dass das gegen die SpVgg Greuther Fürth II klappen kann, hat am vergangenen Spieltag der FC Eintracht Bamberg nach zuletzt sechs sieglosen Spielen beim 3:2-Auswärtserfolg in Fürth gezeigt. Diesen Sieg wollen die Oberfranken jetzt im Heimspiel gegen den FC Ingolstadt II vergolden. Aber die Schanzer dürften eine harte Nuss werden. In den letzten beiden Spielen hatte die Offensivabteilung so richtig Lust und traf zehnmal.

Schlechte Stimmung dagegen in Memmingen. Die 0:4-Derbypleite beim FC Augsburg II war die zweite Derby-Niederlage in Folge und nach zuletzt soliden Leistungen geht der Blick in der Tabelle aktuell eher nach unten als nach oben. Am 23. Spieltag ist mit Rosenheim ein Team in Memmingen zu Gast, das selbst fünf sieglose Partien hinter sich hat und ebenfalls nicht gerade vor Selbstbewusstsein trotzt. Auch in Buchbach läuft es momentan nicht ganz rund. Der TSV ist zwar nach wie vor das zweitbeste Amateurteam der Liga, aber nach drei zum Teil deftigen Pleiten mit insgesamt 14 Gegentoren ist der Rückstand auf den FV Illertissen deutlich angewachsen. Beim Vorletzten SV Viktoria Aschaffenburg soll es wieder anders laufen und der Abstand zum FVI wieder verkleinert werden. Ob das gelingt, hängt natürlich auch vom Auftritt des Bayerischen Amateurmeisters gegen den SV Heimstetten ab. Nach zehn Siegen in Folge ist Illertissen klarer Favorit. Die Gäste könnten hingegen mit einem Überraschungscoup die Abstiegsränge verlassen.

Ein deutliches Zeichen in Sachen Klassenerhalt wollen der SV Seligenporten und die Würzburger Kickers setzen, die am Samstag die Klingen kreuzen. Ein Sieg würde dem jeweiligen Team zumindest ein gutes Polster zur Abstiegszone verschaffen. Beim TSV Rain/Lech heißt es dagegen schon jetzt: Die Hoffnung stirbt zuletzt. Der noch immer sieglose TSV unternimmt seinen 22. Anlauf für den ersten Dreier vor heimischem Publikum. Der Gast heißt allerdings TSV 1860 München II und die Löwen wollen sich die gute Stimmung nach dem Derbysieg gegen den Stadtrivalen zuletzt wohl nicht vom Schlusslicht vermiesen lassen.

 

Der 23. Spieltag bei BFV.TV

1. FC Schweinfurt 05 – 1.FC Nürnberg II
SpVgg Bayern Hof – SpVgg Greuther Fürth II
TSV Rain/Lech – TSV 1860 München II
SV Seligenporten – FC Kickers Würzburg
FV Illertissen – SV Heimstetten
FC Memmingen – TSV 1860 Rosenheim
SV Viktoria Aschaffenburg – TSV Buchbach
FC Eintracht Bamberg – FC Ingolstadt II

Spielfrei: FC Augsburg II

FC Bayern München II – SV Schalding-Heining (1. März 2014)

 

Alle acht Spiele, alle Tore gibt es am kommenden Sonntag ab 20 Uhr in „BFV.TV – Das Bayerische Fußballmagazin“ auf www.bfv.tv zu sehen. Und ein ganz besonderes Tor noch dazu. Moderator Christian Ortlepp zeigt den „Bayern-Treffer des Monats“ Oktober.

Schreibe einen Kommentar

*

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *