Hot! Brass Cup 2013 – Komfort oder Mokka?

Während bei den Hallen-Stadtmeisterschaften der Aktiven in der Erbig-Halle nach Abschluss der Vorrundenbegegnungen am Freitag (4.1.) ein Ruhetag eingelegt wird, gönnen sich die Fußballer des SVA einen solchen nicht, denn im Rahmen des mittlerweile zum 18. Male ausgetragenen Brass Cups in der Leiderer f.a.n. Arena ist man als Titelverteidiger erneut in der Pflicht. Ganz nach dem Motto kurz und intensiv, wie es auch die Opel Mokka Gruppe suggeriert, in der die Viktoria gegen TuS Leider, DJK Aschaffenburg, TuS Frammersbach und Germania Großkrotzenburg um den Einzug ins Halbfinale kämpft, streben die Weiß-Blauen an, bis 23.40 Uhr für klare Verhältnisse gesorgt zu haben und um 23.45 zum Brass Cup Gewinner 2013 gekürt zu werden. Der letztjährige Endspielgegner Alemannia Haibach will in der Opel Zafira Tourer Gruppe mehr auf Komfort und lange Strecke setzen, wohlwissend, dass man frühestens im Halbfinale auf die „Koffeinbomber“ des SVA treffen kann. Bis dahin allerdings muss die Alemannia erst einmal die Konkurrenz aus dem Feld schlagen, die sich aus den Teams VfR Goldbach, Eintracht Leidersbach, SV Germania Dettingen und (notabene!) FC Bayern Alzenau rekrutiert.

Die Turnierspiele beginnen am 4.1. um 18.30 Uhr, der Eintritt ist frei, verbunden mit der Hoffnung, dass die Turnierteilnehmer zahlreichen Anhang mitbringen, die für eine stimmgewaltige Kulisse sorgen. Die Mannschaftsaufstellung des SVA vorherzusagen, wäre bei der Breite des Kaders reine Mokkasatzleserei, eine ausgesprochene Mokka-Unverträglichkeit ist andererseits bei keinem Spieler bekannt.

Spielplan Aktive – Brass Cup 2013

Schreibe einen Kommentar

*

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *