Hot! Brass-Cup 2014: Bayern Alzenau gewinnt / SVA wird fünfter

Nach Vorrunden-Aus immerhin noch Sieg im Spiel um Platz 5 für die Viktoria

Beim 19. Brass-Cup der Aktiven am Freitagabend in der f.a.n. frankenstolz arena war für den SVA nach zwei Auftaktniederlagen gegen Viktoria Kahl (0:2) und Titelverteidiger Bayern Alzenau (0:1) bereits in der Vorrunde Endstation. Der 2:1-Erfolg im abschließenden Gruppenspiel über Bezirksligist TuS Röllbach erwies sich letztlich als Muster ohne Wert – die Qualifikanten fürs Halbfinale in der Mokka Gruppe hießen mit jeweils fünf Punkten Viktoria Kahl und Bayern Alzenau.

Der erste Viktoria-Auftritt im Jahr 2014

In der Adam-Gruppe setzte sich Gastgeber TuS 1893 Aschaffenburg-Leider souverän mit sieben Punkten durch und wurde vom SV Erlenbach (5) in die Zwischenrunde begleitet. Dort setzten sich die Bayern nach einem torlosen Remis erst im Neunmeterschießen gegen Leider durch. Im zweiten Halbfinalspiel konnte der SV Erlenbach die Viktoria aus Kahl knapp mit 2:1 bezwingen. Die beiden im Halbfinale unterlegenen Teams bestritten das Spiel um Platz drei, dass der TuS Leider mit 4:1 für sich entscheiden konnte. Auf dem Weg zur erfolgreichen Titelverteidigung hatten die Mannen vom Prischoß mit den Baier-Schützlingen im Finale noch eine letzte schwere Etappe zu nehmen.

Sportlich ein versöhnliches Ende nahm die Veranstaltung auch für die Aschaffenburger Viktoria. Im Platzierungsspiel der beiden Vorrundendritten um Rang 5 behielten unsere Jungs gegen die starken Haibacher Alemannen, denen nur aufgrund des direkten Vergleichs gegenüber Erlenbach der Einzug in die Zwischenrunde verwehrt blieb, mit 3:1 die Oberhand.

Gruppenphase:
Viktoria Aschaffenburg – FC Viktoria Kahl 0:2
FC Bayern Alzenau – Viktoria Aschaffenburg 1:0
Viktoria Aschaffenburg – TuS Röllbach 2:1

Halbfinale:
TuS 1893 Aschaffenburg-Leider – FC Bayern Alzenau 0:0 (3:4 n. 9 m)
FC Viktoria Kahl – SV Erlenbach 1:2

Spiel um Platz 5:
Viktoria Aschaffenburg – SV Alemannia Haibach 3:1

Kleines Finale:
TuS 1893 Aschaffenburg-Leider – FC Viktoria Kahl 4:1

Finale:
FC Bayern Alzenau – SV Erlenbach 2:0

Schreibe einen Kommentar

*

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *