Brass Cup 2019: U17-Junioren schlagen sich achtbar

Viktoria-Nachwuchs schlägt sich achtbar und trotzt nationaler Konkurrenz

Aschaffenburg. 6. Januar 2019. Erstmals in der Turniergeschichte des 2019 zum 24. mal ausgetragenen Brass Cup wurde das Bundesligaturnier in der Altersklasse der U17-Junioren ausgetragen. Mit dabei in der f.a.n. frankenstolz arena der Nachwuchs von Viktoria Aschaffenburg (Landesliga Bayern Nord) und Gastgeber SG DJK/TuS Leider.

Die Viktoria und Hertha BSC Berlin trennten sich 2:2 (© Björn Friedrich, Main-Echo)

Der Viktoria-Nachwuchs tat sich zum Auftakt des Turniers schwer und musste sich gegen den späteren Turniersieger SV Darmstadt 98 mit 0:3 geschlagen geben. Es wartete ein weiterer Titelaspirant auf die Weiß-Blauen. Das zweite Duell ging mit 4:0 an den FC Augsburg. Die Fuggerstädter landeten in der Endarechnung nach einem 1:0-Sieg gegen Eintracht Braunschweig auf Platz 3.

Als ein Weiterkommen für die Viktoria fast schon ausgeschlossen war, platzte der Knoten. Die Mannschaft von Trainer Christian Schönig konnte sich überraschend mit 2:1 gegen den TSV 1860 München durchsetzen und die ersten drei Punkte einfahren. Den umjubelten Siegtreffer in letzter Sekunde erzielte Abdullah Aksoy.

Dem überraschenden Sieg gegen die Löwen folgte in einer ausgeglichenen und stark besetzten Gruppe eine knappe 0:1-Niederlage gegen den Karlsruher SC. Im abschließenden Spiel verpassen die Viktoria-Kicker eine noch größere Überraschung. Gegen Hertha BSC Berlin, immerhin Spitzenreiter der Bundesliga Nord/Nordost, kassieren die Aschaffenburger nach 2:1-Führung noch den Ausgleich. „Hertha hat schon eine andere Klasse als 1860″, schätzt Linus Thöming das Remis sogar noch etwas höher ein als den Sieg gegen 1860.

Viktorias Nachwuchs auf Tuchfühlung mit den Profis (© Björn Friedrich, Main-Echo)

Der späte Treffer der Berliner zum 2:2 verhinderte den zweiten Viktoria-Sieg und sechs Punkte, die zur Teilnahme am Spiel um Platz 5 berechtigt hätten. Am Ende stehen vier Punkt auf der Habenseite und der SVA muss sich als Gruppenletzter aus dem Turnier verabschieden.

Spiele der Viktoria

Viktoria – SV Darmstadt 98 0:3
FC Augsburg – Viktoria 4:0
Viktoria – TSV 1860 München 2:1
Karlsruher SC – Viktoria 1:0
Hertha BSC Berlin – Viktoria 2:2

Schreibe einen Kommentar

*

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *