C-Junioren gehen baden – U15 und U14 verlieren

U15 unterliegt 1:3 bei der SG Quelle Fürth – U14 verliert 1:4 bei der JFG Bayerischer Odenwald

Am Samstag, den 26. April, reiste die Nitsch-Elf, aktuell Dritter mit 33 Punkten, zum Tabellennachbarn der Bayernliga Nord. Die SG Quelle Fürth rangierte vor Anpfiff der Nachholpartie auf Rang sechs mit 27 Punkten. Mit einem Auswärtssieg wäre ein Sprung auf Rang zwei möglich gewesen.

Die Gastgaber kamen besser ins Spiel und gingen schon in der 8. Minute durch Kevin Meyer mit 1:0 in Führung. Den Weiß-Blauen gelang es in der Folge nicht, auf 1:1 auszugleichen. Stattdessen machten die Mittelfranken noch vor der Halbzeit den Treffer zum beruhigenden 2:0. Nach dem Seitenwechsel gelang dem SVA durch den in der Halbzeit für Florent Popaj eingewechselten Maurice Matreux der 1:2-Anschlusstreffer. Bis zum Ende der Partie ging es hin und her und das Spiel konnte die SG mit dem 3:1 erst in der Schlussminute durch Hajiriz Ibrahimovic endgültig für sich entscheiden. Dadurch springt Fürth von Rang 6 auf Platz 4 der Tabelle, der SVA bleibt auf dem starken 3. Tabellenplatz.

Am 18. Spieltag (Samstag, 3. Mai, 14.30 Uhr) empfängt die Viktoria den 1. FC Schweinfurt 05 (5., 30 Pkt.) zum Verfolgerduell an der Kleinen Schönbuschallee.

 

SG Quelle Fürth – Viktoria Aschaffenburg 3:1 (2:0)

Aschaffenburg: Isa Dogan – Marco Tauber (41. Niklas Scherg), Christian Aschenbrenner, Eralp Erzincan, Marvin Rehm, Philipp Meyer (53. Luca Kupski), Felix Kainz, Okan Cetin, Johannes Zipp, Florent Popaj (36. Maurice Matreux), Benjamin Brand

Tore: 1:0 Kevin Meyer (8.), 2:0 Matthew Loo (25.), 2:1 Maurice Matreux (57.), 3:1 Hajiriz Ibrahimovic (70.)

U14 verliert 0:4 bei der JFG Bayerischer Odenwald

Nachdem die Mannschaft von Trainer Florian Christ durch eine beeindruckende Siegesserie bis auf Rang 3 der Bezirksoberliga Unterfranken klettern konnte, musste sie sich am Samstag, den 26. April, deutlich mit 0:4 geschlagen geben.

Beim Tabellenfünften ging es von Anfang an heiß her. Die Jungs aus dem Odenwald zeigten, dass sie richtig gut kombinieren können und in Spielminute 23 schlug es das erste Mal im Tor von Justin Grewe ein – 0:1. Dabei blieb es bis zum Halbzeitpfiff. SVA-Coach Christ reagierte und brachte mit Jannik Kreutz und Tim Zachrau frische Kräfte. Das nächste Tor gelang jedoch den Hausherren – 2:0 durch Jakob Müller (54.). Als die Viktoria nochmals alles versuchte konterte die JFG gekonnt und erhöhte durch Florian Bronnbauer auf 3:0 (60.) und durch Jakob Müller sogar auf 4:0 (70.).

Am 16. Spieltag (Samstag, 3. Mai, 12.30 Uhr) empfängt die Christ-Elf die JFG Kreis Würzburg Süd-West (9., 8 Pkt.). Gespielt wird auf dem Viktoria Vereinsgelände an der Kleinen Schönbuschallee.

 

JFG Bayerischer Odenwald – Viktoria Aschaffenburg II 4:0 (1:0)

Aschaffenburg: Justin Grewe – Tristam Gora, Vincent Günding (36. Tim Zachrau), Tom Schulz, Hendrik Ehmann (36. Jannik Kreutz / 48. Julian Roth), Noah Markert, Tim Kraus, Dominik Elbert (60. Jonas Ritter), Timur Dinc, Maximilian Hock, Tom Bretorius

Tore: 1:0 Tizian Steigerwald (23.), 2:0 Jakob Müller (54.), 3:0 Florian Bronnbauer (60.), 4:0 Jakob Müller (70.)

Schreibe einen Kommentar

*

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *