Hot! Countdown läuft zum 4. Rosbacher-Junior-Cup

Viktoria fungiert als Ausrichter des am Wochenende 17./18. Januar in der Elsenfelder Sparkassen-Arena ausgetragenen Turniers

Der Januar hat traditionell einige Hallenfußball-Highlights zu bieten, an denen sich die Viktoria beteiligt. Dabei stehen jeweils andere Altersklassen im Fokus des Geschehens. Ist es beim Brass-Cup Anfang des Jahres die U19, die sich auf großer Bühne präsentieren kann, so darf beim Rosbacher Junior-Cup die gleichfalls in der Bayernliga beheimatete U15 die Kräfte mit den Topadressen des deutschen Juniorenfußballs messen.

Der 4. Rosbacher Junior Cup 2015 wartet mit tollem Teilnehmerfeld auf.

Der 4. Rosbacher Junior Cup 2015 wartet mit tollem Teilnehmerfeld auf.

Von statten geht dieses prickelnde, kohlensäurehaltige Event am ersten Turniertag, Samstag, den 17. Januar. Als eher stilles regionales Markenwasser, das umso tiefer gründet, geht die von Alexander Waimert trainierte U15 der Viktoria an den Start gegen alle die klangvollen Namen, die Vittels und Evians, die gemeinhin mit dem Selbstbewusstsein derer, denen man das Wasser nicht reichen kann, aufzutreten pflegen. Ganz ohne „Babbelwasser“ und für Liebhaber harter Fakten: Das Teilnehmerfeld rekrutiert sich aus den Erstligisten Eintracht Frankfurt (Titelverteidiger), TSG 1899 Hoffenheim, TSV 1860 München, 1. FC Nürnberg (alle Regionalliga Süd), FSV Mainz 05 (Regionalliga Südwest), Fortuna Düsseldorf, Borussia Mönchengladbach, VfL Bochum, Borussia Dortmund (alle Regionalliga West), Hannover 96 (Regionalliga Nord) und schließlich – unter Umgehung aller labortechnischen Untersuchungen – der U15 von Red Bull Salzburg.

Die Viktoria trifft im ersten Spiel des Turniers um 11.30 Uhr gleich auf Titelverteidiger Eintracht Frankfurt. Sie hofft darauf, dass sich viele Fans in der Sparkassen-Arena einfinden werden, die für eine echte Heimatmosphäre sorgen. Wenn diese in den geschlossenen Fonds Viktoria investieren, sind sie unabhängig vom Turnierausgang keinen Cent los, denn der Eintritt ist an beiden Tagen frei. Und eine Rendite wie der fünfte Rang in 2014 sollte doch allemal mindestens drin sein, oder?

Am Sonntag, 18. Januar, legen die legendären Aust-Buben von der U13 ab 8.30 Uhr ihre sportlichen Kontostände in der Sparkassen Arena offen, während unsere Benjamins von der U11 um 14 Uhr ihr Sparschwein schlachten, aber bei der momentanen Verzinsung die Erträge wohl in Naschzeug umsetzen werden.

Schreibe einen Kommentar

*

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *