D2-Junioren spielen unentschieden in Obernau

Beim 1:1 gegen FSV Teutonia lassen Gall-Buben erstmals Punkte liegen

Fünf Spiele lang waren die Viktoria-D2-Junioren siegreich und marschierten punktgleich mit dem SV Erlenbach an der Tabellenspitze vorneweg. Bei Teutonia Obernau ließen die Weiß-Blauen erstmals Punkte liegen und „stürzten“ auf Rang 2.

Torwart Torka spielte mit gebrochener Hand durch

Torwart Torka spielte mit gebrochener Hand durch

Von Beginn an entwickelte sich ein kampfbetontes und durch lange Bälle geprägtes Spiel. Die robusten älteren Gegenspieler der Heimmannschaft gewannen von Anfang an mehr Zweikämpfe als die Weiß-Blauen und gingen früh durch einen langen Ball, der unterschätzt wurde, mit 1:0 in Führung. Mit dem ersten nennenswerten Spielzug glich Simon Felde nach Zuspiel von Leon Sauer aus.

Auch in der zweiten Halbzeit verstand man es nicht, gegen die groß gewachsenen Abwehrspieler flach vors Tor zu spielen. Viele Abspielfehler, Fehler bei der Ballannahme und verlorene Kopfballduelle prägten das Bild. Beide Mannschaften hatten nur selten Chancen vor dem Tor. So endete das Spiel, das keinen Sieger verdient hatte, mit einem gerechten Unentschieden.

Zudem stellte sich heraus, dass sich Torwart Sebastian Torka – der 60 Minuten durchspielte – die Hand bereits beim Aufwärmen gebrochen hatte und mehrere Wochen ausfallen wird. Auf diesem Weg wünschen wir ihm alles Gute und eine schnelle Genesung.

 

FSV Teutonia Obernau – Viktoria Aschaffenburg II

Aschaffenburg: Sebastian Torka – Joel Hein (Philipp Aksöz), Max Büdel, Leon Sauer – David Kinstler, Moritz Gundelach – Oscar Fries (Laurenz Mehling), Kristof Röth (Felix Bergmann) – Alessandro Giambrone (Simon Felde)

Tore: 1:0 Göbel (7.), 1:1 Simon Felde (24.)

Schreibe einen Kommentar

*

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *