Deutscher Fußball-Bund sucht talentierte Spieler

Am 16.07. findet der Talentsichtungstag für die Spielerinnen und Spieler des Jahrgangs 2006 statt +++ Online-Anmeldung bis zum 30.06. möglich

Joshua Kimmich, Kevin Volland, Julian Weigl oder Julian Brandt – sie alle sind Jungstars, Bundesliga-Profis und Nationalspieler. Aber sie sind nur einige wenige Beispiele für die tolle Nachwuchsförderung, die in Deutschland in der Symbiose zwischen Profivereinen, Amateurvereinen und den Regional- und Landesverbänden unter dem Dach des DFB betrieben wird. Die Anstrengungen in der Nachwuchsförderung gipfelten im jüngsten Titel bei der Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien.

Alle Spieler eint eine weitere Tatsache: Professionell ausgebildet wurden sie in jungen Jahren an einem DFB-Stützpunkt. Dabei mussten sie sich eingangs der Konkurrenz stellen und beim Talentsichtungstag durchsetzen. Dieser bildet die erste Eintrittskarte in die Förderschiene des Deutschen Fußball-Bundes. Über das montägliche Training, weitere Förderebenen wie die Regionalauswahlen oder bayerischen Auswahlteams sowie Leistungen in ihren Vereinen können sich die Talente dann für eine Aufnahme in ein Profi-Nachwuchsleistungszentrum und höhere Aufgaben qualifizieren.

Auch in diesem Jahr sucht der DFB wieder die „Weltmeister von morgen“. Alle interessierten Spielerinnen und Spieler des Jahrgangs 2006 können sich noch bis zum 30.06. online auf der Homepage des BFV für den Talentsichtungstag anmelden, der bayernweit am 16.Juli stattfindet. Dabei profitieren die Spieler vom flächendeckenden Stützpunktsystem, das eine heimatnahe und zusätzliche Förderung für die Spieler gewährleistet. Trainiert werden die jungen Talente von qualifizierten Honorartrainern, die sich unabhängig vom Ergebnisdruck um die individuelle Weiterentwicklung der Talente bemühen.

Weitere Informationen zum Talentfördersystem finden alle Interessierten auf der Homepage des BFV unter der Rubrik „Talente & Auswahlteams“. Dort sind neben den Kontaktdaten des nordbayerischen Stützpunktkoordinators Michael Urbansky auch die Kontakte zu den zuständigen Stützpunkttrainern hinterlegt, die Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Hier können Sie sich anmelden und informieren.

Schreibe einen Kommentar

*

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *