Hot! Dritter Sieg in Folge! 4:0 gegen Eintracht Bamberg

Am 15. Spieltag der Regionalliga Bayern hatte der SV Viktoria Aschaffenburg den FC Eintracht Bamberg im Stadion am Schönbusch zu Gast und feierte den dritten Sieg in Serie. 4:0 prangte nach dem Schlusspfiff auf der Anzeigetafel.

Bambergs Topstürmer Alexander Deptalla sorgte nur zu Beginn für Betrieb. In der 14. Minute setzte er sich in unnachahmlicher Manier durch, scheiterte aber frei vor Ricardo Döbert am Innenpfosten. Drei Zeigerumdrehungen später setzte er das Leder knapp über das SVA-Gehäuse. Fortan übernahm der Gastgeber das Kommando und ließ sich auch nach einem groben Foulspiel gegen Marcello Fiorentini nicht aus der Ruhe bringen. Der Mittelfeldmotor verletzte sich schwer am Knöchel und musste ins Krankenhaus gebracht werden. Die schwere Verletzung schockte die Schönbusch-Kicker aber nicht. Im Gegenteil: Markus Horr schickte Giulio Fiordellisi steil, der konnte Bambergs Schlussmann Oliver Scheufens nicht überwinden, den Abpraller schob Steffen Bachmann aber zur Führung in die Maschen (24.). Das fuchste die Gäste gewaltig, vor allem Florian Wenninger, der sich zu einer Tätlichkeit gegen Sebastian Saufhaus hinreißen ließ und folgerichtig von Schiedsrichter Christian Dietz aus Kronach die Rote Karte sah. Zeitgleich musste Viktoria-Coach Antonio Abbruzzese zum zweiten Mal verletzungsbedingt wechseln – bei Fnan Tewelde zwickte der Oberschenkel. Doch nach der Pause sollte die Viktoria ganz groß aufspielen.

Die Elf um Kapitän Markus Horr kam hellwach aus der Kabine und sorgte schnell für ganz klare Verhältnisse. Giulio Fiordellisi krönte in der 52. Minute eine feine Einzelleistung mit dem 2:0 und war nur zwei Minuten später Wegbereiter für den dritten SVA-Treffer von Nico Koukalias. Der gleiche Spieler besorgte nach einer guten Stunde beinahe das 4:0, als Bambergs Torhüter den nächsten Einschlag nach einem Konter über Simon Schmidt und Steffen Bachmann verhinderte. In der 69. Minute war aber auch der gute Oliver Scheufens machtlos. Matthias Fries schob einen Zuckerpass von Patrick Amrhein an den Innenpfosten, von dort aus trudelte die Kugel über die Linie. Die große SVA-Sause am Tag der Deutschen Einheit startete spätestens jetzt und Antonio Abbruzzese verhalf dem 19-jährigen Florian Haith zu seinem Regionalliga-Debüt.

4:2 gegen Buchbach, 4:1 in Frohnlach und jetzt 4:0 gegen Bamberg – die Viktoria ist gerüstet für das Duell gegen die U23 des FC Bayern München am kommenden Sonntag (7. Oktober, 14 Uhr, Stadion am Schönbusch).

SVA: Ricardo Döbert, Sebastian Saufhaus (80. Florian Haith), Mario Sternheimer Markus Wosiek, Matthias Fries, Markus Horr, Marcello Fiorentini (19. Nico Koukalias), Fnan Tewelde (34. Patrick Amrhein), Simon Schmidt, Giulio Fiordellisi, Steffen Bachmann

Bamberg: Oliver Scheufens, Victor Gradl, Alexander Deptalla, Christoph Herl, Christoph Kaiser, Josef Pickel (73. Dominik Waltrapp), Florian Wenninger, Christopher Kettler (57. Mirza Mekic), Johannes Bechmann, Lukas Görtler, Sebastian Wagner (62. Sven Wieczorek)

Tore: 1:0 Steffen Bachmann (24.), 2:0 Giulio Fiordellisi (52.), 3:0 Nico Koukalias (54.), 4:0 Matthias Fries (69.)

Rote Karte: Florian Wenninger (36., Tätlichkeit)

Gelbe Karten: – / Josef Pickel, Christopher Kettler, Mirza Mekic, Johannes Bechmann

Schiedsrichter: Christian Dietz (Kronach)

Zuschauer: 751

Schreibe einen Kommentar

*

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *