Hot! E-Junioren gewinnen Mini-WM in Obernau

Souveräner Turniersieg für Viktoria U11 am Vortag des WM-Triumphs

Samstag, 12. Juli 2014. Während Viktoria Aschaffenburg mit einem 1:1 gegen den FC Amberg in die neue Bayernliga-Saison startet und sich die deutschen Nationalspieler auf das WM-Finale gegen Argentinien vorbereiten, erspielen sich unsere U11-Junioren den Turniersieg bei der so genannten Mini-WM in Obernau.

Bildergalerie: Mini-WM Obernau (Christian Bergmann)
Unsere U11-Junioren gewinnen die Mini-WM in Obernau (© Christian Bergmann)

Unsere U11-Junioren gewinnen die Mini-WM in Obernau (© Christian Bergmann)

In der Gruppenphase kommen die Weiß-Blauen gut aus den Startlöchern. Tore von Moritz Gundelach und Ercan Lehmann ebnen den Weg zum 2:1-Sieg über den FC Marxheim. Und auch das nächste Duell gegen den TuS 1893 Leider wird gewonnen. 4:0 nach Toren von David Kinstler (2), Simon Felde und erneut Gundelach. Im abschließenden Vorrundenspiel geht es gegen die ebenfalls zweifach siegreichen Kicker von Makkabi Frankfurt. Das Duell endet 0:0-Unentschieden. Aufgrund des besseren Torverhältnisses ziehen die Viktorianer als Gruppenerster in die Finalrunde der letzten Vier ein.

Die Finalrunde beginnt mit dem Match gegen die SG Bruchköbel. Und einmal mehr ist es Gundelach, der seine Mannen zum Sieg schießt – 1:0. Gegen Eintracht Mensengesäß gibt es ein ordentliches 3:0. In die vereinsinterne Trefferliste tragen sich Felix Bergmann (2) und Felde ein. Ein Sieg im letzten Duell des Tages wäre gleichbedeutend mit dem Turniersieg. Und genau so legen die jungen Schönbusch-Kicker los. Am Ende wird Germania Babenhausen mit 3:0 besiegt. Die Torschützen heißen Lehmann (2) und wieder Bergmann.

 

Vorrunde

Viktoria Aschaffenburg – FC Marxheim 2:1
TuS 1893 Leider – Viktoria Aschaffenburg 0:4
Viktoria Aschaffenburg – Makkabi Frankfurt 0:0

Finalrunde

SG Bruchköbel – Viktoria Aschaffenburg 0:1
Viktoria Aschaffenburg – Eintracht Mensengesäß 3:0
Germania Babenhausen – Viktoria Aschaffenburg 0:3

Im Einsatz für Aschaffenburg: Jakob Hock, William Herbert, Sebastian Torka (alle TW), Moritz Gundelach (3 Tore), Simon Felde (2), Max Büdel, Felix Bergmann (3), Philipp Aksöz, David Kinstler (2), Nils Schuppe, Ercan Lehmann (3)

Schreibe einen Kommentar

*

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *