Hot! Ein Grußwort des Stiftspfarrers zum Bayern-Spiel

Liebe Fußball-Freunde in Aschaffenburg,

„Viktoria“ heißt: der Sieg. Eine Fußballmannschaft, die diesen Namen trägt, will andeuten, dass sie im sportlichen Wettkampf den Sieg erringen möchte, – und damit auch alle ihre Fans begeistert. Zum Wesen des Sieges gehören die faire Auseinandersetzung und auch ein wenig Glück. Im Sieg soll sich der Beste beweisen und darin den Ansporn finden, weiter zu spielen, weiter zu trainieren und weiter die sportliche Auseinandersetzung zu suchen. Es gibt aber auch Spiele, in denen jeder Teilnehmer ein Sieger ist, wenn er sich in rechter Weise an den Herausforderungen des Lebens beteiligt. Unser SV Viktoria 01 e.V. Aschaffenburg beteiligt sich jetzt an einem solchen Spiel, einem Spiel der Menschlichkeit und der Hilfe: Für die Aschaffenburger Hilfsgemeinschaft „Grenzenlos“, die durch einen schrecklichen Brand in große Not geraten ist, gestalten sie am 7. Oktober 2012 ein Benefizspiel mit Bayern München II im Stadion am Schönbusch. Ich freue mich sehr über diese Initiative und beglückwünsche die Mannschaft und den Verein zu diesem Benefizspiel und damit zu ihrem Sieg der Menschlichkeit.

Martin Heim, Stiftspfarrer

Schreibe einen Kommentar

*

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *