Hot! Viktoria ordnet Eintrittspreise zur Saison 2017/18 neu

Dauerkarten-VVK startet ab sofort – Bayernligist Viktoria Aschaffenburg gibt Eintrittspreise für die Saison 2017/18 bekannt

Das erste Heimspiel der neuen Saison wirft bereits seine Schatten voraus. Am Freitag, dem 21. Juli, empfängt Vize-Meister Viktoria Aschaffenburg den ambitionierten FC Amberg zum ersten Spiel der neuen Saison. Am Mittwoch (26. Juli), also nur fünf Tage später, steht bereits das zweite Heimspiel auf dem Spielplan. Grund genug für die Verantwortlichen der Weiß-Blauen, den Vorverkauf für die Dauerkarten zu starten.

Bei den Preisen für Einzeltickets und Dauerkarten gibt es Neuerungen zu beachten. Die Preise für Einzeltickets werden in allen Kategorien leicht um 1 € pro Ticket erhöht. Die VIP-Tickets um 5 € pro Ticket. Außerdem wird eine neue – aus Top- und Testspielen bereits bekannte – Kategorie eingeführt. Die Tortribüne mit ihren überdachten Sitzplätzen auf der altehrwürdigen ehemaligen Haupttribüne wird zur Saison 2017/18 eine eigene Kategorie erhalten.

Viktoria Aschaffenburg starten Dauerkarten-VVK am 5. Juli 2017

Neuerungen gibt es aber auch bei der Preisgestaltung für die Dauerkarten, die sich zur Freude der Viktoria wachsender Beliebtheit erfreuen. Aus diesem Grund wurde nun vom Vorstand beschlossen, dass es die Dauerkarte (Ausnahme VIP) zukünftig für den Preis von 14 statt bisher 15 Spielen gibt.

Wir haben uns mit Manfred Fleckenstein (Vorstand Finanzen) unterhalten, um die Beweggründe für die Anpassungen zu erfahren.

Was hat den Vorstand der Viktoria dazu bewegt, die Preise zur Saison 2017/18 anzupassen und eine neue Kategorie einzuführen:

„Zunächst möchte ich an dieser Stelle etwas loswerden. Wir sind sehr stolz darauf, dass wir der Bayernligist sind, der in der abgelaufenen Saison die meisten Fans bewegt hat. Das gilt nicht für die 18 Vereine im Norden des Freistaats, sondern auch für die weiteren 18 Teams im Süden. Das ist in Zeiten der medialen Überpräsenz vom Profi-Fußball keine Selbstverständlichkeit. Um diesen inoffiziellen Titel auch in der neuen Saison verteidigen zu können, haben wir versucht die notwendigen Anpassungen mit soviel Fingerspitzengefühl wie möglich durchzuführen. Wer uns seit Jahren verfolgt und das sind nicht wenige, wird sich daran erinnern, dass wir die Preise letztmalig angepasst haben, als wir noch in Hessen gespielt haben. Die Entwicklung ist nicht stehen geblieben und sicher auch nicht an uns vorbeigegangen, so dass wir nun nicht mehr umhinkommen, etwas nachzujustieren.“

Es klingt so, als ob das ein längerer Prozess gewesen wäre. Habt Ihr Euch im Vorstand Zeit gelassen, diese Entscheidung zu treffen?

„Ja, das ist absolut richtig. Wir haben uns in den vergangenen Monaten sehr intensiv damit beschäftigt, wie es uns kurz- bis mittelfristig gelingen wird, die Viktoria in allen Bereichen so aufzustellen, dass wir den nächsten Schritt gehen können. Außerdem schätzen wir es, dass wir ein sehr treues Stammpublikum haben. Da macht man sich so eine Entscheidung nicht leicht und beschließt einfach so eine Erhöhung. Ich habe es ja bereits erwähnt, wir möchten uns mittelfristig in der Regionalliga Bayern etablieren und die Voraussetzung dafür ist, dass wir unsere Einnahmenseite kontinuierlich weiter vergrößern. Und da wir als Amateurverein noch viel deutlicher und direkter als Profivereine von den Zuschauereinnahmen abhängen, ist das eine Stellschraube, die wir nachstellen müssen. Nicht stark, aber doch spürbar. Darüber hinaus arbeiten wir natürlich auch an weiteren Einnahmequellen.“

Vielleicht erläuterst Du noch die Neuerung bei den Dauerkarten?

„Gerne. Hier haben wir versucht, die Treue unserer Fans noch mehr zu belohnen. Statt bisher zwei Spielen gibt es jetzt quer durch alle Kategorien (Ausnahme VIP) drei Spiele geschenkt. Uns waren zwei Dinge wichtig. Erstens schaffen wir damit einen neuen Anreiz für unsere Fans, sich eine Dauerkarte zu kaufen. Zweitens wollten wir damit insbesondere unserem Stammpublikum eine Möglichkeit schaffen, die leichte Preiserhöhung zu umschiffen.“

Dauerkarten-VVK startet am 5. Juli 2017

Saison-Tickets für Bayernliga Nord können ab sofort bis einschließlich Montag, 17. Juli, bestellt werden. Die Abholung erfolgt dann zum ersten Heimspiel am Freitag, dem 21. Juli, im Stadion am Schönbusch.

Die Dauerkarten für die Saison 2017/18 werden zur neuen Saison erstmals im Scheckkarten-Format ausgegeben. Bestellen kann man die Saison-Tickets per E-Mail bei Heike Männel (tickets@sva01.de). Eine persönliche Bestellung ist ebenfalls möglich. Hierzu bitte zu den üblichen Öffnungszeiten bei Zigarren & Golf Stenger in der Sandgasse 30 vorbeikommen.

Das Team von Viktoria Aschaffenburg freut sich auf zahlreiche Bestellungen!

Preise Einzeltickets 2017/18

Preise Dauerkarten 2017/18

Stand: 5. Juli 2017

Schreibe einen Kommentar

*

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *