Erfolgreicher Rückrundenstart für Viktoria-Junioren

Paukenschlag für U13 // klare Siege für U15 und U19 // U17 mit Remis 

Die U13-Junioren schlagen den Tabellenzweiten aus Goldbach mit 4:2

Für die U13-Junioren hätte das Spiel nicht schlechter beginnen können. Bereits nach vier Spielminuten lagen die Weiß-Blauen mit 0:2 zurück. Trotz dem 1:2-Anschlusstreffer durch Ruben dauerte es bis zur Halbzeitpause, bis sich unsere Jungs fingen. Neu eingestellt in der Halbzeitpause (Umstellung auf Dreierkette) zeigte das Schönbusch-Team in der zweiten Spielhälfte seine Schokoladenseite und dominierte den Gegner in allen Belangen. Folgerichtig holten die Schützlinge von Thomas Raupach durch Tore Dimitri, Elias und Dion einen hochverdienten Sieg. Besonders herauszuheben ist die körperliche Verfassung der gesamten Mannschaft sowie Kilian, Lukas, Nick und Maxi, die in der zweiten Spielhälfte keine Offensivaktion der Gästemannschaft mehr zu ließen.

U15 gewinnt 3:0 gegen Weiden

Mit der Spvgg Weiden empfing das Team von Frank Brunn einen leidenschaftlich aufspielenden Gegner, der die Viktorianer zunächst mit guten Kontern unter Druck setzte. Dennoch konnte der SVA seine Stärken gegen das Tabellenschlusslicht ausspielen und der Begegnung den eigenen Stempel aufdrücken. So gewannen die Weiß-Blauen durch Treffer von Mbuku, Sinsel und Sauer am Ende verdient und deutlich mit 3:0.

U17 nimmt Auswärtspunkt bei Würzburger Kickers mit

Nach schwieriger Vorbereitung mit krankheitsbedingten Ausfällen und Spielabsagen trat die Elf von Coach Jörg Schindlbeck im ersten Rückrundenspiel beim FC Würzburger Kickers an. Nach einer ersten Halbzeit mit Höhen und Tiefen im Spiel der Weiß-Blauen ging das Team die zweite Hälfte couragiert und kämpferisch an. Mit ein wenig Glück hätten die Schönbusch-Jungs sogar durch Sebastian Geißler in Führung gehen können. So blieb es beim torlosen 0:0 – der zumindest als Teilerfolg verbucht werden kann.

Die U19 mit verdientem 5:0-Sieg gegen das Ligaschlusslicht

Das U19-Team des SVA traf im ersten Rückrundenheimspiel auf den punktlosen Tabellenletzten SG 83 Nürnberg-Fürth. In den ersten 20. Minuten konnten die Gäste gut mithalten und hatten auch die erste klare Torgelegenheit, die nicht genutzt werden konnte. Nach diesem Weckruf kam auch die Heimelf zu guten bis sehr guten Torchanchen, wie in der Vergangenheit fehlte im Abschluss noch die letzte Konzentration. Nach dem Seitenwechsel spielte die Heimmannschaft dominant, auch die auffällig hohe Fehlpassquote aus der ersten Hälfte bekamen die Brandl – Jungs besser in den Griff. Der erlösenden Elfmetertreffer zum 1:0 setzte neue Kräfte frei, so dass die Mannschaft bis zum Abpfiff noch vier weitere wichtige Treffer erzielen konnten. Ein verdienter Sieg, auf den sich aufbauen lässt. Kommende Woche reist die Mannschaft zum Tabellennachbarn dem TSV Buch.

Schreibe einen Kommentar

*

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *