Hot! Ergebnisse aus dem NLZ Aschaffenburg

Die Bilanz vom Samstag: vier Siege, eine Niederlage

Am gestrigen Samstag, dem letzten Spieltag vor der Winterpause, traten mit Ausnahme der U11 und der U17, die den Spielbetrieb schon eingestellt haben, und der U19, die erst am heutigen Sonntag ins Geschehen eingreift, alle Jugendteams des SVA auf den Plan.

Die Nachricht des Tages war zweifelsohne der Husarenstreich der U15, die mit Hilfe der SpVgg. Bayreuth Tabellenführer Hof vom Thron stupsen konnte und sich mit einem 1:0-Auswärtssieg in Erlangen selbst als neuer König der Bayernliga Nord inthronisierte.

 

U12, Kreisliga Aschaffenburg

Endstation Schönbusch: Aust-Buben besiegen Bahnhöfer mit 4:1

Die bis dato bitterste Pille bekam die als noch unbesiegter Tabellenführer an den Schönbusch gereiste SpVgg. Hösbach-Bahnhof auf dem Kunstrasenplatz an der Kleinen Schönbuschallee zu schlucken. Die SVA-Jungs ließen jeden Respekt vermissen und wiesen die aufmüpfigen Landkreisbewohner mit 4:1 deutlich in die Schranken. Der Gast ließ in der Offensive jede Durchschlagskraft vermissen, so dass die Viktoria-Youngster über einen 2:0-Pausenstand einem ungefährdeten 4:1-Erfolg entgegensteuerten.

SV Viktoria 01 Aschaffenburg II – SpVgg Hösbach-Bahnhof 4:1

Aschaffenburg: Sebastian Torka – Franco Kulla, Florian Gutheil, Safak Özfidaner – Nikodem Kraus, Louis Matko, Daniel Kuzmanovski, Maximilian Sickenberger (51. Joshua Glasmann) – Koray Kücükgünar (50. Niclas Zech)

Tore: 1:0 Maximilian Sickenberger (8.), 2:0 Daniel Kuzmanovski (29.), 3:0 Maximilian Sickenberger (37.), 4:0 Louis Matko (51.), 4:1 N.N. (53.)

 

U13, BOL Unterfranken

Gutes Kickers Würzburg …

Deutlich mit 3:0 konnte das Team von Alex Waimert am heimischen Schönbusch den Tabellennachbarn Kickers Würzburg bezwingen und damit auf Platz vier mit Anschluss an das Spitzentrio den Blick nach oben richten. Henning Bundschuh (25.) sorgte für den 1:0-Pausenstand, nach der Pause entschieden die Weiß-Blauen binnen zwei Minuten durch Treffer von Tim Thorwart (36.) und Lukas Fecher (38.) das Match für sich.

SV Viktoria 01 Aschaffenburg – FC Würzburger Kickers 3:0

Aschaffenburg: Giuseppe Masilla – Justus Friedel (41. Julian Moro), Luca Rüppel, Fabio Groß (41. Morris Rausch) – Tim Thorwart, Noah Hoffmann (20. Henning Bundschuh), Burak Capanoglu, Elia Zeitler (31. Lukas Fecher) – Luis Lippert

Tore: 1:0 Henning Bundschuh (25.), 2:0 Tim Thorwart (36.), 3:0 Lukas Fecher (38.)

 

U14, BOL Unterfranken

… böses Kickers Würzburg

Mit demselben Gegner, aber mit völlig anderen Kräfteverhältnissen sah sich die U14 des SVA konfrontiert. In dieser Altersklasse grüßten die Kickers als verlustpunktfreier Tabellensieger und ließen auf dem Kunstrasenplatz in der heimischen FlyerAlarm-Arena auch das Team von Florian Christ nicht an diesem Nimbus nagen. Für die physisch stärkeren Gastgeber war es allerdings ein hartes Stück Arbeit, ehe mit dem 2:0 in der Schlussminute der Sieg gegen sich verbissen wehrende Viktorianer unter Dach und Fach gebracht werden konnte.

FC Würzburger Kickers – SV Viktoria 01 Aschaffenburg II 2:0

Aschaffenburg: Louis Pfeifer – Tristan Gora, Vincent Gündling, Tom Schulz, Maximilian Hock (27. Timur Dinc) – Noah Markert (52. Tim Zachrau), Tim Kraus, Julian Michaeli, Dario Sicheneder – Tom Bretorius, Julian Roth

Tore: 1:0 David Kirchner (61.), 2:0 Tobias Scheidel (70.)

 

U15, Bayernliga Nord

Nitsch-Truppe bleibt am Tabellenführer dran…

Am Samstag nach dem knappen 1:0-Auswärtserfolg beim FSV Erlangen-Bruck konnte sich unsere U15 zumindest schon einmal das Prädikat „Bayernliga-Kini just for one day“ anheften, nach dem heutigen 2:1-Auswärtssieg des  Tabellenführers SpVgg. Bayern Hof in Bayreuth bleibt man auf Tabellenplatz 2. Mit nur einem Punkt Rückstand liegen unsere Jungs ganz knapp hinter Bayern Hof, nachdem Philipp Meyer in Erlangen trotz drückender Überlegenheit des SVA erst in der 62. Minute den Bann brechen und damit die drei wichtigen Punkte im Kampf um die Tabellenspitze einfahren konnte.

FSV Erlangen-Bruck – SV Viktoria 01 Aschaffenburg 0:1

Aschaffenburg: Max Zelder – Nils Günther, Marco Tauber, Christian Aschenbrenner, Julius Reis – Lukas Imgrund, Felix Kainz, Maurice Matreux (53. Robin Aichinger), Johannes Zipp (36. Niklas Scherg) – Florent Popaj (58. Philipp Meyer), Benjamin Brand (20. Okan Cetin)

Tore: 0:1 Philipp Meyer (62.)

 

U16, BOL Unterfranken

Vom Sorgenkind zum Musterschüler: 3:0 in Brendlorenzen

Viktoria U16 fährt dritten Sieg in Folge ein. © Joachim Kniesel

Seinen mittlerweile dritten Erfolg in Serie konnte das derzeit von Florian Christ betreute Team der U16 beim Tabellenletzten TSV Brendlorenzen feiern. Das klare Endergebnis verschweigt, dass man über die gesamte Spieldauer einer erbitterten Gegenwehr der Gastgeber ausgesetzt war und erst in den Schlussminuten durch Treffer von Jan-Luca Jung (70.) und Marco Wadel (79.) seine Schäfchen endgültig ins Trockene bringen konnte. Niklas Bieder hatte in der 25. Minute für die Führung der Weiß-Blauen gesorgt. Nach zuletzt neun Punkten und der beeindruckenden Trefferquote von 14:0 Toren darf die U16 den Blick wieder nach oben richten. Die Bildergalerie zum Spiel finden Sie hier.

TSV Brendlorenzen – SV Viktoria 01 Aschaffenburg 0:3

Aschaffenburg: Robin Michel – Lukas Bretorius, Tom Zerl, Louis Reinhart, Niclas Bieder – Tobias Theilig (75. Manuel Schneider), Leon Bayreuther, Jan Wolfert (65. Jan-Luca Jung), Salvatore De Vivo – Peter Heilig (70. Justin Padberg), Marco Wadel

Tore: 0:1 Niklas Bieder (25.), 0:2 Jan-Luca Jung (70.), 0:3 Marco Wadel (79.)

Schreibe einen Kommentar

*

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *