Gall-Buben gewinnen Test gegen Hausen

Viktoria-U12 gewinnt Testspiel gegen U13 von Teutonia Hausen – 3:1

Nach erfolgreichem Abschluss der Hallensaison mit einem Sieg beim Stützpunktturnier am vergangenen Samstag in Mainaschaff begann für die U12-Junioren des SVA bereits am Montag, dem 9. Februar 2015, mit einem Freundschaftsspiel bei Teutonia Hausen die Vorbereitung auf die Rückrunde. Dank einer geschlossenen und motivierten Mannschaftsleistung gelang nach 3×30 min Spielzeit ein verdienter 3:1 Sieg.

Schuppe sorgte für die 2:1-Führung in Hausen

Schuppe sorgte für die 2:1-Führung in Hausen

Von Beginn an konnte man den körperlich überlegenen Gegner durch gelungene Passkombinationen im Mittelfeld immer wieder unter Druck setzen und kam einige Male zu guten Chancen, die jedoch noch nicht konsequent genutzt wurden. So ließ man den Kontrahenten zunächst im Spiel, der seinerseits zu einigen Möglichkeiten kam, aber am starken Viktoria-Torhüter William Herbert scheiterte. Im nächsten Anlauf machte es der SVA dann besser und ging durch einen Treffer von Joel Hein mit 1:0 in Führung, der gleichzeitig auch den Pausenstand bedeutete.

Auch im zweiten Spielabschnitt wurde das Tempo von Beginn an hochgehalten und die Mannschaft erspielte sich weitere Möglichkeiten, jedoch verpasste man es die Führung auszubauen und musste nach gutem Zusammenspiel der Gastgeber den Ausgleich zum 1:1 hinnehmen. Davon ließen sich die weiß-blauen Jungs aber keinesfalls unterkriegen.

In den letzten 30 Minuten dominierte die Mannschaft vom Schönbusch über weite Strecken den Gegner und erzielte zunächst nach einer Ecke die 2:1-Führung durch Nils Schuppe, ehe Simon Felde mit dem Treffer zum 3:1 den Schlusspunkt setzte.

Nach erfolgreichem Auftakt in die Vorbereitungsspiele auf die Rückrunde wartet mit Bayern Alzenau am Samstag bereits der nächste Testspielgegner auf die U12.

 

Teutonia Hausen (U13) – Viktoria Aschaffenburg (U12) 1:3 (0:1, 1:1)

Aschaffenburg: William Herbert – Oscar Fries, Max Büdel, Leon Sauer (Felix Bergmann) – Nils Schuppe (Kristof Röth), Berkay Sepik, Joel Hein (Alessandro Giambrone), Jan Bartunek – Simon Felde

Tore: 0:1 Joel Hein, 1:1 N.N., 1:2 Nils Schuppe, 1:3 Simon Felde

Schreibe einen Kommentar

*

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *