U17: Gramminger-Elf unterliegt Erlangen-Bruck

Viktoria Aschaffenburg kassiert 1:3-Heimniederlage gegen den FSV Erlangen-Bruck

Gegen den Tabellennachbarn FSV Erlangen-Bruck hatten die Kicker der Viktoria-U17 die Möglichkeit für eine Vorentscheidung im Kampf um den Klassenerhalt zu sorgen. Der erhoffte Sieg gegen die Mittelfranken blieb aus. Stattdessen entführten die Gäste alle 3 Punkte.

In einer umkämpften Partie waren es die Weiß-Blauen, die über weite Strecken das Geschehen diktierten und spielbestimmend waren. Die Gäste aus Erlangen waren aber das Team, das konsequent die sich bietenden Chancen nutzen konnte. So war es Yasin Özuzun der in der 11. Spielminute das 1:0 für Erlangen markieren konnte.

Nach dem Seitenwechsel gelang Jan Wolfert der hochverdiente 1:1-Ausgleich (44.). Doch anstatt in der Folge die Partie zu drehen und die wichtigen Punkte einzusacken, gelang es dem FSV erneut in Führung zu gehen – 1:2 (57.). Während die Viktoria nochmal alles nach vorne warf, um den Ausgleich zu erzielen, machte Denis Damjanovic den Deckel aus Sicht der Gäste drauf – 1:3 (77.).

Die letzten beiden Ligaspiele der Saison bescheren den Viktorianer zwei hochkarätige Gegner. Zuerst geht es am Sonntag, den 14. Juni, zum TSV 1860 München, bevor eine Woche später der Nachwuchs des FC Bayern München an der Kleinen Schönbuschallee gastiert.

 

Viktoria Aschaffenburg – FSV Erlangen Bruck 1:3 (0:1)

Aschaffenburg: Robin Michel – Leon Schlegel (68. Leon Bayreuther), Nicolay Kutzop, Lukas Bretorius, Jan Wolfert, Peter Heilig, Jan-Luca Jung, Manuel Schneider, Dominik Kunkel, Marco Wadel, Malick Diarra (71. Ricardo Santos) (Trainer: Bernd Gramminger)

Weiter im Kader: Niklas Herrmann (TW), Niclas Bieder, Salvatore di Vivo, Michael Osei

Tore: 0:1 Yasin Özuzun (11.), 1:1 Jan Wolfert (44.), 1:2 Marcel Hörath (57.), 1:3 Denis Damjanovic (77.)

Schreibe einen Kommentar

*

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *