Hot! Halbzeitbilanz von Trainer Antonio Abbruzzese

20 von 38 Spielen der Premieren-Saison in der Regionalliga Bayern sind gespielt. Die Halbzeit ist bereits vorbei. Die Viktoria rangiert mit acht Siegen, zwei Unentschieden sowie zehn Niederlagen auf dem 14. Tabellenplatz einer ausgeglichenen Liga. In den 20 Partien haben die Schönbusch-Kicker 31 Tore erzielt und 41 kassiert. Trainer und Sport-Vorstand Antonio Abbruzzese verrät was ihm in den 20 Spielen gefallen hat, wer ihn überrascht hat und wie er die neue Top-Liga Bayerns sieht.

Antonio, wie bist Du mit dem bisherigen Saisonverlauf zufrieden?

„Im Großen und Ganzen bin ich mit der Punkteausbeute zufrieden. In der Summe haben wir vielleicht drei oder vier Zähler zu einfach liegen gelassen. Leider machen diese Punkte wahnsinnig viele Tabellenplätze aus, weswegen derzeit nur ein 14. Tabellenplatz zu Buche steht. Sechs Punkte Vorsprung auf die Relegationsplätze sind aber auch sehr ordentlich.“

Was war Dein Highlight der Hinrunde?

„Das war ganz eindeutig der 4:1-Heimiseg Ende Oktober gegen den Tabellenführer FV Illertissen. An diesem Tag hat einfach alles gepasst. Vom Ergebnis über das Spiel bis hin zur Körpersprache. Das war einfach ein richtig gelungener Nachmittag.“

An welchen Moment erinnerst Du Dich mit schweren Herzen?

„An die vergebenen Torchancen in der zweiten Halbzeit gegen Kickers Würzburg. Dass wir dieses Spiel Ende Juli mit 0:3 verloren haben, tut immer noch weh.“

Welchen Spieler hebst Du aufgrund des Hinrundenverlaufs positiv hervor?

„Max Hinterkopf, da er trotz seiner überragenden Möglichkeiten leider nur die Nummer zwei hinter Ricardo Döbert ist. Von der ganzen Einstellung her und seinem Verhalten gegenüber Team und Trainer kann ich ihn nicht oft genug loben. Das ist einfach nur herausragend!“

Welcher Klub ist für Dich das Überraschungsteam der Liga wer wird am Ende das Rennen um die Meisterschaft machen?

„Überrascht haben mich eindeutig Illertissen und Seligenporten. So eindeutig vorne habe ich beide nicht erwartet. Die beiden besten Mannschaften vom Potential her sind Bayern München II und der 1. FC Nürnberg II. Aber wenn Seligenporten und Illertissen weiter so konstant spielen traue ich ihnen auch viel zu. Warum dann nicht auch einer von den beiden?“

Kannst Du schon sagen, inwiefern es im Winter Veränderungen im Kader geben wird?

„Sicherlich sind Fluktuationen im Winter immer ein Thema. Ob wir für eine erschwingliche Summe einen sehr guten Spieler bekommen oder der ein oder andere Spieler, der nicht so zum Zug gekommen ist, über Veränderungen nachdenkt – alles ist möglich. Das wird sich aber bis weit in die Winterpause ziehen.“

Würdest Du sagen, dass die Geburt der Regionalliga Bayern geglückt ist?

„Definitiv! Von der Spielstärke her und dem Interesse das geweckt wurde, hat die neue Liga genau den Sinn erfüllt, den sich der Bayerische Fußball-Verband gedacht hat. Meiner Meinung nach ist das eine wirklich gute Klasse um sich auf höchstem Amateurbereich optimal  zu entfalten.“

Woran liegt es Deiner Meinung, dass Aschaffenburg und die Region Regionalliga- und eventuell sogar noch höherklassigen Fußball nicht wirklich annimmt?

„Das ist generell kein Aschaffenburger Problem, sondern eines das mit den Problemen des Amateurfußballs zusammenhängt. Des Weiteren ist klar, dass wir uns ein größeres und konstanteres Interesse an unserem Wirken gewünscht hätten. Aber wie so oft ist das Leben kein Wunschkonzert und wir müssen mit den Gegebenheiten leben. Wir können uns nur weiterhin durch Seriosität und ehrliche Arbeit anbieten und ergebnisoffen der Sache entgehen stehen. Wenn sich allerdings das nähere Umfeld des Vereins und das wirtschaftliche Umfeld Aschaffenburgs dieser Sache nicht bald konkreter und intensiver annehmen, wird es schwer dieses Niveau zu halten oder sogar auszubauen.“

Schreibe einen Kommentar

*

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *