Ingolstadt zeigt A-Junioren die Grenzen auf

SVA-U19 chancenlos beim Tabellenführer – 0:5-Klatsche in Oberbayern

Kurzen Prozess machte der Tabellenführer der Bayernliga mit der Nadaroglu-Elf am Samstag, dem 25. Oktober. Nach 22 Minuten stand es bereits 4:0 für die Schanzer und zur Halbzeit war das Endresultat von 5:0 erreicht.

Die Nachwuchs-Mannschaft von Ingolstadt eifert in der A-Junioren-Bayernliga ihrer Herrenmannschaft nach. Beide Teams des FCI beherrschen die zweithöchsten deutschen Spielklassen (Bayernliga und 2. Bundesliga) und stehen jeweils an der Tabellenspitze.

Am 7. Spieltag hatten die Nachwuchs-Schanzer den SVA zu Gast und machten kurzen Prozess mit den Weiß-Blauen. Nur 22 Minuten waren von Nöten, ehe das Spiel entschieden war. Denn da stand es bereits 0:4 aus Sicht der Viktoria. Doppeltorschütze Raffael Kobrowski legte schließlich noch seinen dritten Treffer zum 5:0-Endstand nach (45.).

Zwei Wechsel von Viktoria-Trainer Nadaroglu zur Halbzeit sowie Gastgeber, die mindestens einen Gang zurückschalteten, sorgten dafür, dass es in Durchgang zwei beim 0:5 blieb.

Nach dem spielfreien Wochenende tritt der SVA-Nachwuchs am Samstag, dem 8. November, zu Hause gegen die SG Quelle Fürth an, die nach sieben Spieltagen nur drei Zähler mehr auf dem Konto hat und zwei Plätze vor dem SVA rangiert.

 

FC Ingolstadt 04 – Viktoria Aschaffenburg 5:0 (5:0)

Aschaffenburg: Michael Hennig (26. Tim Glanz) – Fabio Sanchez (55. Peter Miltenberger), Lucas Gora, Eren Adigüzel, Philipp Knorr – Dennis Denk (46. Marco Defigus), Luca Zucchi, Furkan Sandikci, Jakob Traut -Carsten Albrecht, Erdal Kilincaslan (46. Jan Oettinger)

Weiter im Kader: Noel Bieber

Tore: 1:0 Raffael Kobrowski (3.), 2:0 Gilbert Diep (11.), 3:0 Marcel Schiller (16.), 4:0 Raffael Kobrowski (22.), 5:0 Raffael Kobrowski (43.)

Schreibe einen Kommentar

*

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *