Hot! Initiative „FIRST“ will Profil des regionalen Sports schärfen

Drei Traditionsvereine, ein Ziel: Hochleistungssport am bayerischen Untermain wieder salonfähig machen

Die Zukunft der Sportlandschaft am bayerischen Untermain kann nur über gute Nachbarschaftspflege und eine intensive Kooperation der sportlichen Zugpferde der Region sichergestellt werden. Dieser Gedanke liegt der Förderinitiative Regionaler Spitzensport, kurz FIRST, zugrunde, die von Holger Stenger (Viktoria Aschaffenburg), Marco Seemann (TV Grosswallstadt) und Tim Niemann (RWG Mömbris-Königshofen) ins Leben gerufen wurde.

FIRST - Förderinitiative Regionaler Spitzensport

FIRST – Förderinitiative Regionaler Spitzensport

FIRST ist in diesem Fall Abkürzung und sprechender Anglizismus zugleich, denn durch das bundesweit einmalige sportliche Joint-Venture soll die Sportregion Bayerischer Untermain wirklich ganz nach vorne gebracht werden. „Unser Ziel ist es, den bayerischen Untermain zu der Sportregion in Deutschland zu machen“, macht Viktoria Aschaffenburgs Marketingchef Holger Stenger unmissverständlich klar.

Die in der Region durchaus vorhandenen Synergieeffekte gilt es in den Bereichen Event Management, Marketing und Sponsoring für alle Parteien Gewinn bringend einzusetzen. Im Rahmen einer für den

kommenden Montag, 21. Juli, um 13 Uhr in der auf dem Dach des Parkhauses der Unterfrankenhalle gelegenen Herbert Neumeyer Lounge anberaumten Pressekonferenz,

zu der alle Medienvertreter herzlich eingeladen sind, soll das Projekt im Detail der Öffentlichkeit vorgestellt werden. Die geistigen Väter des erarbeiteten Konzepts werden anwesend sein und Fragen zu diesem beantworten.

Gut möglich, dass an diesem symbolträchtigen Ort – der Namensgeber der Lounge, der Unternehmer Herbert Neumeyer, ist mittlerweile seit Jahrzehnten Großsponsor des lokalen Spitzensports (TV Grosswallstadt, Viktoria Aschaffenburg) – die strukturellen Voraussetzungen geschaffen werden, dass die Sportszene am bayerischen Untermain wieder an den Glanz vergangener Tage anknüpfen kann.

„Ich kann Ihnen jetzt schon versprechen, dass es für uns alle Vorteile bringen wird“, sagt Viktoria-Vorstand Holger Stenger sybillinisch, der sich alles Weitere für den Montag aufhebt.

Holger Stenger (SVA), Marco Seemann (TVG), Timm Niemann (RWG)

 

Holger Stenger (SVA), Marco Seemann (TVG), Timm Niemann (RWG)

Schreibe einen Kommentar

*

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *