Hot! Kartenfestival bei U23-Niederlage

Bayernliga-Nachwuchs unterliegt VfL Mönchberg nach 2:0-Führung mit 2:3 – Noll und Neuberger fliegen vom Platz

Am 13. Spieltag gastierte mit dem VfL Mönchberg ein Team an der Kleinen Schönbuschallee, welches vor der Partie auf einem Abstiegsplatz stand. Der SVA, der vor einer Woche überraschend wie unnötig beim Tabellenletzten unterlegen war, hatte sich viel vorgenommen.

Es ging gleich richtig los und zwar richtig gut die Viktoria. Jannik Heßler brachte seine Elf bereits in der 3. Spielminute mit 1:0 in Führung. Und nur wenig später erhöhte Kreshnik Kryezia auf 2:0 (9.). Danach stellten die Weiß-Blauen das Spielen ein und so kam der anfangs klar beherrschte Gegner zu immer mehr Spielanteilen. In der 32. Spielminute ein Foulelfmeter für den VfL, nachdem SVA-Keeper Peter Neuberger zuvor ein Foulspiel begangen haben soll. Michael Ball ließ sich ob der diskussionswürdigen Entscheidung die Chance auf den Anschlustreffer nicht nehmen – 1:2.

In der zweiten Halbzeit wurde es dann richtig wild. Beim Stand von 2:1 foulte der bereits Gelb vorbelastete Lukas Noll so, dass er mit der Ampelkarte den Platz verlassen musste. Damit nicht genug, denn nur zehn Minuten später (82.) sah Torhüter Neuberger nach einem missglückten Klärungsversuch außerhalb des Strafraums die Rote Karte. Da schon drei Mal gewechselt war, musste Christian Porwol ins Tor. Den fälligen Freistoß verwandelte Marco Kirchgessner dann per Direktschuss zum 2:2-Ausgleich. Danach drückten die Gäste auf den Siegtreffer und die Viktoria versuchte, das Unentschieden über die Zeit zu retten. Dass daraus nichts wurde, lag an einem leichtfertigen Fehler im Spielaufbau. Bereits drei Minuten über der Zeit, was aufgrund des Spielgeschehens in Ordnung war, verlor man an der Mittellinie den Ball und der VfL in Person von Steffen Bauer erzielte das 3:2 für Mönchberg.

Das nächste Spiel der Viktoria-U23 findet am kommenden Samstag, den 25. Oktober, beim TSV Lohr statt.

 

Viktoria Aschaffenburg II – VfL Mönchberg 2:3 (2:1)

Aschaffenburg: Peter Neuberger – Fabian Kolaczek, Piero Marchese, Jannik Heßler, Kreshnik Kryezia (70. Louis Bayreuther), Alexander Pokas (46. Konstantin Taupp), Faruk Arslan, Lukas Noll, Max Ertler, Janosch Jasmann (33. Christian Porwol), Dennis Binder

Weiter im Kader: Maicol Manger

Tore: 1:0 Jannik Heßler (3.), 2:0 Kreshnik Kryezia (9.), 2:1 Michael Ball (32., FE), 2:2 Marco Kirchgessner (84.), 2:3 Steffen Bauer (90.+3)

Gelbe Karten: Jannik Heßler, Lukas Noll, Peter Neuberger, Kreshnik Kryezia, Konstantin Taupp

Besondere Vorkommnisse: Lukas Noll (72. Gelb-Rote Karte), Peter Neuberger (82. Rote Karte)

Schiedsrichter: Lukas Steigerwald

Schreibe einen Kommentar

*

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *