Hot! Kleine Sünden für den guten Zweck

Aust-Buben plündern ihre Strafkasse und spenden 185 Euro für Familie Rada

Die Geschichte des nach zwei Herzinfarkten ins Koma gefallenen Jörg Rada stimmt alle nachdenklich, auch diejenigen, die auf Grund ihres Lebensalters mit dieser Thematik (vermeintlich) noch wenig zu tun haben dürften, wie z.B. die D-Junioren des SV Viktoria.

Die D-Junioren des SV Viktoria 01 e.V. spendeten 185 Euro zu Gunsten der Familie Rada.

Die D-Junioren des SV Viktoria 01 e.V. spendeten 185 Euro zu Gunsten der Familie Rada.

Dem gegenüber stellt U12-Coach Leander Aust unmissverständlich klar: „So etwas kann jedem passieren und wir können froh sein, dass es uns allen gesundheitlich gut geht.“ Spontan haben sich Leander Aust und seine Buben daher dazu entschlossen, den anlässlich des Benefizspiels des SVA gegen ein Team der JFG Vorspessart erwirtschafteten Spendenbetrag zugunsten der Familie von Jörg Rada um 185 Euro aufzustocken, die sich aus der Entnahme von 100 Euro aus der Mannschaftskasse sowie 85 Euro aus der Strafkasse zusammensetzen.

Vor dem letzten Heimspiel der U12 gegen die JFG Bessenbachtal fand die Spendenübergabe an den 1. Vorsitzenden der JFG Vorspessart, Jürgen Braun, statt. Dieser bedankte sich im Namen der JFG sowie der Familie Rada sehr herzlich und versprach, die Spende persönlich zu überbringen. „Wir möchten nicht vergessen, dass es Wichtigeres als Fußball gibt, und hoffen, dass wir hiermit die Familie Rada unterstützen können“, gab ihm Leander Aust im Namen der ganzen „Aust-Familie“ als persönliche Botschaft mit auf den Weg.

Schreibe einen Kommentar

*

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *