Hot! Autohaus Kunzmann startet Partnerschaft mit Viktoria

Nächster Top-Transfer Regionalliga-Aufsteiger für Viktoria Aschaffenburg

Das renommierte Autohaus Kunzmann, Freunden der Marke mit dem Stern bestens als erstklassiger Dienstleister bekannt, schließt sich dem wachsenden Kreis der Viktoria-Sponsoren an.

Die ersten Punkte in der Regionalliga Bayern sind geschafft und weitere sollen in den nächsten Wochen folgen. Mit starken und sympathischen Partnern aus der Region will die Viktoria die Mission Klassenerhalt schaffen und kann dabei ab sofort auf die Unterstützung eines weiteren namhaften Sponsors bauen.

Das Autohaus Kunzmann und Viktoria Aschaffenburg schließen Partnerschaft

Das Autohaus R. Kunzmann GmbH & Co. KG ist eines der Top 3 Mercedes-Benz-Autohäuser in Deutschland und an 10 Standorten in Bayern und Hessen präsent, darunter in Aschaffenburg, Alzenau und Fulda. Maximale Kundenzufriedenheit und persönliche und individuelle Servicequalität sowie ein Qualitätsanspruch stehen im Mittelpunkt der Unternehmensphilosophie. Mit einem seit 2004 bestehenden Onlineshop gehört Kunzmann zu den führenden Anbietern von Mercedes-Benz-Ersatzteilen und Accessoires in Europa.

Die Geschäftsführer Karl Diehm und Andreas Tetzloff sind sich einig: „Als Unternehmen mit Aschaffenburger Wurzeln freuen wir uns, dass der SV Viktoria den Untermain nach dem jüngsten Aufstieg wieder in der höchsten bayerischen Fußballklasse vertritt. Wir helfen gerne mit, die positive Entwicklung weiter zu stärken.“

Verwaltungsratsvorsitzender Gerhard Rienecker sagt: „Die neue Partnerschaft ist ein starkes Signal für den Verein, den eingeschlagenen Weg des behutsamen, aber konsequenten Aufbaus weiter zu gehen.“

Unser Bild zeigt die beiden Geschäftsführer Karl Diehm und Andreas Tetzloff gemeinsam mit Finanzvorstand Manfred Fleckenstein und Vorstandsprecher Holger Stenger, der freudig zusammenfasst: „Mit dem Autohaus Kunzmann gewinnen wir einen erfolgreichen und sehr sympathischer Partner und einen weiteren wichtigen Baustein für die Zukunft unserer Viktoria.“

Schreibe einen Kommentar

*

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *