Hot! Landräte-Pokal geht nach Aschaffenburg

Viktoria U16-Junioren gewinnen U17-Landräte-Pokal der Saison 2013/2014

Gerade erst aus der Bezirksoberliga Unterfranken in die Landesliga Bayern Nord aufgestiegen, mussten die Viktoria B2-Junioren am Sonntag, 13. Juli, auf dem Sportgelände des TSV Amorbach ran, um nach dem Titel beim so genannten Landräte-Pokal greifen zu können.

Der Aufstieg war dann auch gleichbedeutend mit der Qualifikation zur 2. Runde auf Bezirksebene. Der 1. FC Sand wurde souverän mit 4:1 aus dem Weg geräumt. Dass ist umso bemerkenswerter, da die „zweite Garnitur“ und eben nicht der hochdekorierte Landesliga-Meister der U17 soweit gekommen ist. Die Gramminger-Elf scheiterte nämlich früh an der JFG Bayer. Odenwald.

Bildergalerie: Finale Landräte-Pokal 2013/2014 (© Joachim Kniesel)

Das erste Halbfinale gegen die JFG Kreis Würzburg Süd/West hatte alles, was ein K.O.-Spiel ausmacht. Das hitzig geführte Duell konnte früh entscheidend geprägt werden und die 2:0-Führung brachte Sicherheit. Der Anschlusstreffer zum 1:2 war nicht der befürchtete Tiefschlag, sondern ein Weckruf. Torjäger Peter Heilig markierte praktisch im Gegenzug das 3:1. Am Ende setzte sich der SVA mit 3:2 durch und sicherte sich somit den Einzug ins Finale.

Halbfinale: Viktoria Aschaffenburg II – JFG Kreis Würzburg Süd/West 3:2 (2:0)

 

Viktoria-U16 gewinnt den Landräte-Pokal 2013/2014 (© Joachim Kniesel)

Viktoria-U16 gewinnt den Landräte-Pokal 2013/2014 (© Joachim Kniesel)

Das Endspiel wurde wider Erwarten zu einer ganz klaren Angelegenheit. Die Viktoria-Elf, die letztmals vom scheidenden Trainer Florian Christ angeleitet wurde, ließ überhaupt keinen Zweifel an der eigenen Klasse. In einem einseitig geführten Match brachte Tom Zerl den Ball nach toller Freistoßflanke von Marco Wadel zum 1:0 im Tor der „Grabfeld Gallier“ unter. Furkan Sandikci machte kurz danach das 2:0. Kopfballungeheuer Zerl war dann wieder mit dem 3:0 an der Reihe. Die Viktoria-Dominanz sorgte dann noch für zwei weitere Tore zum Endstand 5:0 (Niclas Bieder, Michael jr. Osei).

Finale: Viktoria Aschaffenburg II – TSV Großbardorf 5:0 (3:0)

 

Nach den Aufstiegen der U19-, U17- und U16-Junioren sowie dem U15-BauPokal-Sieg landen die B2-Junioren mit dem Sieg beim Landräte-Pokal einen weiteren Coup und sorgen erneut dafür, dass die ausgezeichnete Nachwuchsarbeit beim SV Viktoria 01 e.V. hellglänzend im Rampenlicht steht!

Schreibe einen Kommentar

*

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *