Alban Lekaj hat verlängert – Linksverteidiger bleibt beim SVA

Nachwuchstalent Lekaj schnürt seine Stiefel bis 2016 am Schönbusch

Peter Löhr (Vorstand Sport) hat die nächste Vertragsverlängerung mit einem Stammspieler unter Dach und Fach gebracht. Mit Alban Lekaj hat ein echter Linksfuß seinen auslaufenden Vertrag bei Viktoria Aschaffenburg bis 2016 verlängert.

Der in Dieburg geborene Defensivspezialist spielte bereits in der letzten Saison für Viktoria Aschaffenburg in der Regionalliga Bayern und kehrte in der Winterpause zurück an den Schönbusch, nachdem er seit Sommer vertragslos gewesen war. Seitdem stand er in allen sieben Partien über 90 Minuten als Linksverteidiger auf dem Platz und hat damit direkten Anteil an der nach wie vor andauernden Siegesserie.

Alban Lekaj hat seinen Vertrag bei Viktoria Aschaffenburg verlängert

Alban Lekaj hat seinen Vertrag bei Viktoria Aschaffenburg verlängert

Vor seinem Wechsel nach Aschaffenburg war der hochtalentierte Linksfuß fünf Jahre lang für Eintracht Frankfurt am Ball. Im Nachwuchsleistungszentrum des Bundesligisten spielte er von der C- bis zur A-Jugend. In dieser Zeit gewann er die süddeutsche Meisterschaft mit den U15-Junioren sowie die deutsche Meisterschaft mit den B-Junioren. Außerdem wurde er aufgrund der gezeigten Leistungen zu mehreren DFB-Lehrgängen eingeladen. Mit der U21-Nationalmannschaft vom Kosovo bestritt Lekaj, der auch einen deutschen Pass besitzt, Länderspiele gegen Ghana und Ägypten.

Auf die Frage, was die ausschlaggebenden Gründe für die frühzeitige Vertragsverlängerung gewesen sind, antwortete er: „Ich bin seit Januar zurück am Schönbusch, habe mich aufgrund der überragenden Stimmung im Kader gleich zurecht gefunden und spüre, dass sich hier etwas entwickelt. Da will ich mit dabei sein und mich selbst schrittweise weiterentwickeln und immer weiter steigern.“

Schreibe einen Kommentar

*

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *