Hot! Nachrichten aus dem Nachwuchsleistungszentrum

Bilanz des Wochenendes: 6 Siege, 2 Unenschieden

Es bleibt dabei: Im Erfahrungsschatz der SVA-Junioren kommt der Begriff „Niederlage“ nicht vor. Auch am vergangenen Wochenende vermochten sie wieder mit einer beeindruckenden Bilanz aufzuwarten: Sechs Siege und zwei Unentschieden konnten am Ende eines ereignisreichen Junioren-Wochenendes für den SVA verbucht werden, wobei im Besonderen der 9:1-Kantersieg der U17 bei der noblen Adresse SpVgg Bayreuth, verbunden mit der Übernahme der Tabellenführung in der U17-Landesliga Nord, hervorzuheben ist.

 

U19, Landesliga Nord: Beim 2:1 gegen Großbardorf noch rechtzeitig die EC-Karte gefunden
Eine wider Erwarten harte Nuss hatte das Team von Coach Angelo Moro mit dem Tabellenvorletzten TSV Großbardorf zu knacken. Aus der ersten Halbzeit gibt es wenig zu vermelden außer dem Platzverweis von SVA-Spieler Niklas Schöfer kurz vor der Pause. Gegen den dezimierten Favoriten wollte der TSV die Gunst der Stunde nutzen und ging durch Markus Neder in der 73. Minute sogar in Führung. Mit dem Mut der Verzweiflung warf das Team von Angelo Moro alles nach vorne und konnte durch einen späten Doppelschlag von Jannik Heßler (87.) sowie Louis Bayreuther (89.) tatsächlich zu zehnt das Spiel noch drehen und die Führung über die Zeit retten.

Viktoria Aschaffenburg – TSV Großbardorf 2:1 (0:0)
Aschaffenburg: Tarik Hurem – Dennis Denk, Fabian Kolaczek (80. Peter Miltenberger), Jannik Heßler, Louis Bayreuther – Yannick Franz, Philipp Kühn, Manuel Schüler, Eren Adigüzel – Niklas Schöfer, Mike Kirchner (46. Janosch Jasmann)
Tore: 0:1 Markus Neder (73.), 1:1 Jannik Heßler (78.), 2:1 Louis Bayreuther (80.)

 

U17, Landesliga Nord: Geballtes Wagner-Pathos beim 9:1-Sieg in Bayreuth
Die fünftplatzierten Wagnerstädter in deren eigener Walhalla so abzuwatschen, das soll man den Gramminger-Siegfrieds erst einmal nachmachen. Aufgrund des besseren Torverhältnisses gegenüber dem 1. FC Schweinfurt 05 – Gegner des nächsten Heimspiels am kommenden Wochenende – grüßen sie nunmehr sogar als Tabellenführer der Landesliga Nord und präsentieren sich aktuell als Mannschaft der Stunde. In Halbzeit eins wurde der Widerstand der Hausherren gebrochen, ehe dann nach Wiederanpfiff alle Dämme brachen.

SpVgg Bayreuth – Viktoria Aschaffenburg 1:9 (1:3)
Aschaffenburg: Tim Glanz – Fabio Sanchez, Jan Wabnitz, Nico Lutz (55. Philipp Knorr), Nicolay Kutzop – Luca Zucchi, Jan Oettinger, Marco Defigus, Erdal Kilincaslan – Furkan Sandikci (59. David Wohnsland), Lucas Gora (69. Fabio Linnebacher)
Tore: 0:1 Erdal Kilincaslan (7.), 0:2 Luca Zucchi (33.), 1:2 Maximilian Sutter (35.), 1:3 Luca Zucchi (44.), 1:4 Lucas Gora (46.), 1:5 Jan Oettinger (66.), 1:6 Erdal Kilincaslan (68.), 1:7 Jan Wabnitz (71.), 1:8 Philipp Knorr (74.), 1:9 Fabio Linnebacher (77.)

 

U16, Bezirksoberliga Unterfranken: Brüderlich im Fluss – 3:3 bei der JFG Haßfurter Maintal
Das Team von Karl-Heinz Schmitt musste sich in seinem Gastspiel bei der JFG Haßfurter Maintal mit einer Punkteteilung zufriedengeben. Keines der beiden Teams konnte sich zu irgendeinem Zeitpunkt des Spiels entscheidend absetzen. In Halbzeit eins konnte der SVA durch Niklas Bieder (21.) und Peter Heilig (36.) zweimal einen Rückstand wettmachen, um dann in der zweiten Hälfte mit dem 3:2 durch Jan-Luka Jung (52.) seinerseits die Regie an sich zu reißen. Die JFG veränderte dann die von den SVA-Jungs schon vorgezeichnete Resthandlung durch den von Philipp Markoff per Foulelfmeter erzielten 3:3-Ausgleich eigenmächtig in ihrem Sinne.

JFG Haßfurter Maintal – Viktoria Aschaffenburg II 3:3 (2:2)
Aschaffenburg: Robin Michel – Janik Simon (58. Henrik Ruißinger), Salvatore Di Vivo, Louis Reinhart (69. Dominik Kunkel), Leon Bayreuther – Marco Wadel, Peter Heilig (78. Justin Padberg), Lukas Bretorius, Jan-Luca Jung – Niclas Bieder, Tobias Theilig
Tore: 1:0 Philipp Markof (11.), 1:1 Niklas Bieder (21.), 2:1 Martin Körner (27.), 2:2 Peter Heilig (36.), 2:3 Jan-Luca Jung (52.), 3:3 Philipp Markof (63., FE)

 

U15, Bayernliga Nord: Trotz Spinat geschwächelt – 2:2 beim Club „verloren“
„Ein Spiel dauert 70 Minuten“, diese für C-Junioren leicht abgewandelte Fußballweisheit von Sepp Herberger darf sich das Team von Tobias Nitsch neuerdings hinter die Ohren schreiben. In einem packenden Duell zweier punktgleicher Spitzenteams erwischten die spielstarken Cluberer den besseren Start, das Tor machte aber der Gast. Florent Popaj mischte mit seinem 1:0 in der 12. Minute reichlich Spinat unter das Viktoria-Spiel, das in der Folge durch gut gesetzte Konter wie am Schnürchen lief. Da auch die Nürnberger ihr spielerisches Licht nicht unter den Scheffel stellten, wogte das Geschehen bis zur Halbzeit hin und her. Nach Wiederanpfiff nahm die Nitsch-Truppe das Heft in die Hand, spielte kombinationssicher, verpasste aber bei etlichen sich darbietenden Gelegenheiten das vorentscheidende 0:2. Von derlei Skrupeln waren die jetzt deutlich unterlegenen Cluberer freilich nicht geplagt: Ob schmeichelhaft oder nicht – Nicolas Rosemann war`s in der 59. Minute egal und markierte den 1:1-Ausgleich für die Mittelfranken. Doch schon eine Minute später war das Missgeschick wieder korrigiert, als Felix Kainz die Viktoria erneut in Front brachte. Obwohl alle Versuche, die endgültige Entscheidung mittels des 3:1 herbeizuführen, scheiterten, ließ der jetzt souveräne Auftritt der Weiß-Blauen keine Befürchtungen aufkommen, dass der knappe Vorsprung noch einmal in Gefahr geraten würde. Es kam anders: Ungeschicktes Zweikampfverhalten beim letzten verzweifelten Angriff der Hausherren führte zu einem Elfmeter für die Cluberer, die sich diese Chance zum 2:2-Endstand nicht entgehen ließen. Das Unentschieden ist für die Nitsch-Schützlinge kein Beinbruch, eher eine Herausforderung, mit dem Ärger umzugehen, sich so um den Lohn der harten Arbeit gebracht zu haben.

1. FC Nürnberg II – Viktoria Aschaffenburg 2:2 (0:1)
Aschaffenburg: Isa Dogan – Nils Günther, Marco Tauber (67. Johannes Zipp), Christian Aschenbrenner, Julius Reis – Marvin Rehm, Lukas Imgrund, Felix Kainz (63. Philipp Meyer), Maurice Matreux (27. Okan Cetin) – Robin Aichinger (49. Niklas Scherg), Florent Popaj
Tore: 0:1 Florent Popaj (12.), 1:1 Nicolas Rosemann (59.), 1:2 Felix Kainz (60.), 2:2 Lukas Ahrend (70.)

 

U14, Bezirksoberliga Unterfranken: Klare Botschaft, schwammiger Adressat – 4:0 bei der JFG Kreis Würzburg Süd/West
Mit dem Sieg gegen eine keinesfalls schwache Würzburger „Kreisauswahl“ gelang der Christ-Truppe der Sprung auf Platz zwei der Bezirksoberliga Unterfranken. Spiel entscheidend war die weitaus effizientere Chancenverwertung der SVA-Junioren, die gleich einem Fechter nahezu jede Attacke der Hausherren postwendend mit einem Treffer konterten. Das summierte sich zu einem die Spielanteile nicht adäquat wiedergebenden, klotzigen 4:0-Erfolg, für den zweimal Noah Markert (3./29.), Tom Bretorius (13.) und Julian Roth (52.) verantwortlich zeichneten.

JFG Kreis Würzburg Süd/West – Viktoria Aschaffenburg II 0:4 (0:3)
Aschaffenburg: Justin Grewe – Jannik Kreutz, Tim Zachrau, Vincent Gündling, Tom Schulz – Maximilian Hock (43. Hendrik Ehmann), Noah Markert (48. Dominik Elbert), Tim Kraus (53. Julian Michaeli), Jonas Ritter – Tom Bretorius, Julian Roth
Tore: 0:1 Noah Markert (3.), 0:2 Tom Bretorius (13.), 0:3 Noah Markert (29.), 0:4 Julian Roth (53.)

 

U13, Bezirksoberliga Unterfranken: Viktoria erackert sich ein 2:0 gegen Bergrheinfeld
Die Truppe von Alexander Waimert war in dieser Partie hoch favorisiert und spielte auch so. Dass am Ende eines 60-minütigen Powerplays nur ein vergleichsweise mageres 2:0 zu Buche stand, hatte seinen Grund in der an diesem Tage äußerst fahrlässigen Chancenverwertung der Viktoria-Kids. Der sich vehement gegen eine Klatsche stemmende TSV ließ sich erst in der Schlussminute durch das 2:0 von Sebastian Dummann endgültig in die Knie zwingen. Schon der 1:0-Führung durch Kilian Blenk kurz vor dem Pausenpfiff war ein hartes Stück Arbeit vorausgegangen.

Viktoria Aschaffenburg – TSV Bergrheinfeld 2:0 (1:0)
Aschaffenburg: Giuseppe Masilla – Luca Rüppel, Fabio Groß, Tim Thorwart (44. Luis Lippert) – Noah Hoffmann (57. Bastian Dummann), Lukas Fecher, Kilian Blenk (39. Elia Zeitler) – Marc Gärtner (37. Justus Friedel), Morris Rausch
Tore: 1:0 Kilian Blenk (28.), 2:0 Christoph Full (58., ET)

 

U12, Kreisliga Aschaffenburg: Aust-Buben trocken wie Frankenwein zum 5:1 gegen Bürgstadt
Zu Hause lassen die Aust-Buben weiterhin nichts anbrennen. In der 12. Minute nutzte Florian Gutheil einen Konter zur Führung. Nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich der Jungs aus dem Weinort (21.) erfolgte die prompte Antwort durch den zweiten Treffer von Florian Gutheil (22.), der den 2:1-Halbzeitstand besorgte. In Hälfte zwei drehten die Weiß-Blauen auf, ließen Ball und Gegner laufen und landeten einen letztlich auch in der Höhe verdienten 5:1-Sieg. Die Treffer steuerten Furkan Das (40.), Niclas Zech (51.) sowie Maximilian Sickenberger (57.) bei.

Viktoria Aschaffenburg II – FC Bürgstadt 5:1 (2:1)
Aschaffenburg: Dennis Yilmaz – Franco Kulla (38. Joshua Glasmann), Louis Matko, Safak Özfidaner – Kai Tobisch (20. Daniel Kuzmanovski), Florian Gutheil, Niclas Zech (58. Nikodem Kraus), Koray Kücükgünar (40. Maximilian Sickenberger) – Nikodem Kraus (30. Furkan Das)
Tore: 1:0 Florian Gutheil (12.), 1:1 N.N. (21.), 2:1 Florian Gutheil (22.), 3:1 Furkan Das (40.), 4:1 Niclas Zech (51.), 5:1 Maximilian Sickenberger (57.)

 

U11, Gruppenliga: Stockstädter Papiertiger 4:2 zusammengefaltet
Auch ihr 5. Punktspiel konnten unsere Kleinsten, die am Vortag noch unsere Erste stimmgewaltig unterstützt hatten, siegreich gestalten. Beim 4:2-Erfolg in Stockstadt trafen für den SVA David Kinstler (2), Ercan Lehmann und Fritz-Ferdinand Böhm.

SV 1923 Stockstadt – Viktoria Aschaffenburg 2:4 (1:2)
Kader Aschaffenburg: William Herbert (TW), Max Büdel, Nils Schuppe, Simon Felde, Moritz Gundelach, Ercan Lehmann, David Kinstler, Felix Bergmann, Flavio Giuffrida, Arda Nadaroglu, Sebastian Torka, Jakob Hock, Fritz-Ferdinand Böhm
Tore: 0:1 David Kinstler, 0:2 Ercan Lehmann, 1:1 N.N., 2:2 N.N., 2:3 David Kinstler, 2:4 Fritz-Ferdinand Böhm

Schreibe einen Kommentar

*

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *