Viktoria hat Vertrag mit Neuberger verlängert

Viktoria Aschaffenburg hat den auslaufenden Vertrag mit Torhüter Peter Neuberger (26) bis 2020 verlängert

Nach dem vorzeitigen Klassenerhalt in der Regionalliga Bayern kann Benni Hotz (Sportlicher Leiter) erneut einen Vollzug vermelden. Torhüter Peter Neuberger (26), der seit der Saison 2015/16 bei den Aktiven am Schönbusch spielt, bleibt mindestens bis 30. Juni 2020 bei der Viktoria.

„Peter beweist immer wieder, dass man sich zu einhundert Prozent auf ihn verlassen kann. Er ist ein absoluter Teamplayer und hat sein Können in dieser Saison in wichtigen Partien wieder unter Beweis gestellt. Gerade bei der Begegnung in Burghausen, als er in die Startelf rückte und mit seinen Paraden einen maßgeblichen Anteil am Erfolg hatte. Oder beim Pokal-Viertelfinale in Seligenporten, als er den entscheidenden Elfmeter parierte. In diesen Situationen zeigt sich, wie wichtig ein Spieler mit seiner Mentalität ist.“ liefert Hotz die Gründe für die Vertragsverlängerung gleich mit.

Peter Neuberger hat seinen auslaufenden Vertrag bis 2020 verlängert (© Viktoria Aschaffenburg)

Trainer Jochen Seitz setzte in der Saison mit Peter Neuberger (16 Einsätze), Kevin Birk (12 Einsätze) und Ricardo Döbert (10 Einsätze, derzeit verletzt) drei Keeper ein und konnte sich stets darauf verlassen, dass Neuberger da ist, wenn er gebraucht wurde. Er ergänzt die von Hotz genannten Gründe: „Peter ist ein absolut zuverlässiger Torwart, der charakterlich bestens in unser Team passt. Wenn er gebraucht wird, ist er zur Stelle und stellt sich immer in den Dienst der Mannschaft.“

Neuberger freut sich auf seine fünfte Saison bei den Weiß-Blauen

„Ich freue mich, eine weitere Saison hier bei der Viktoria spielen zu dürfen, denn ich fühle mich hier richtig wohl. Wir haben eine tolle Mannschaft, ein super Trainerteam und auch im Hintergrund wird sehr viel ehrenamtlich gearbeitet. Der Verein hat sich in den letzten Jahren positiv entwickelt, das spürt man auch als Spieler und daran möchte ich weiter teilhaben. Ich bin sicher, dass wir uns in den kommenden Jahren in der Regionalliga etablieren werden!“

Schreibe einen Kommentar

*

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *