Hot! Viktoria Aschaffenburg präsentiert neuen Ticket- und Fanshop

Bayernligist Viktoria Aschaffenburg erweitert mit Partner PASS das digitale Angebot

Pünktlich zum Start der neuen Saison erweitert Viktoria Aschaffenburg den eigenen Service: Ab sofort können Tickets und Fanartikel online unter www.onlineshop.sva01.de bestellt werden. Mit der ersten Version des neuen Angebots fällt der Startschuss für die digitale Zukunft des Vereins.

Die Digitalisierung hält auch im Sport Einzug und eröffnet Vereinen neue Möglichkeiten der Präsentation und Vermarktung. Gemeinsam mit ihrem Sponsor PASS hat die Viktoria die Startseite ihres Internetauftritts neu entwickelt und das digitale Angebot um einen Online-Shop erweitert.

Viktoria Aschaffenburg und Partner PASS präsentieren den neuen Viktoria Online-Shop

Der Testlauf für das neue Angebot startet heute am Dienstag, dem 25. Juli. Der Online-Shop ist entweder direkt über www.onlineshop.sva01.de oder die Website der Viktoria (www.sva01.de) aufrufbar. Neben den aktuellen Trikots und weiteren Fanartikeln können Fußballbegeisterte ihre Tickets hier nun online kaufen. Die Tickets lassen sich nach der Bestellung direkt ausdrucken oder können als „Mobiles Ticket“ auf das Smartphone heruntergeladen werden. Im Stadion steht in Zukunft eine extra eingerichtete Kasse bereit, um die Tickets zu kontrollieren und den Barcode einzuscannen.

Engagement von PASS gewürdigt

Viktoria-Vorstand Manfred Fleckenstein betont in seiner Stellungnahme, dass die Viktoria dank der fachlichen Unterstützung von Hauptsponsor PASS einen wichtigen Schritt hin zu einem zukunftssicher aufgestellten Verein tun konnte: „Wir arbeiten derzeit auf verschiedenen Ebenen an der Professionalisierung und Modernisierung unserer Viktoria. Die Nutzung attraktiver digitaler Kanäle gehört selbstverständlich dazu. Keineswegs selbstverständlich ist, dass wir im Sponsorenkreis Partner haben, die neben ihrem finanziellen Engagement das Know-how und die Ressourcen ausgewiesener Spezialisten zur Verfügung stellen. Der neue Webauftritt und der Online-Shop sind nur möglich geworden, weil uns PASS in all diesen Bereichen nachhaltig unterstützt. Wir bedanken uns im Namen des Vereins und der Nutzer des neuen Angebots. Und wir dürfen in Aussicht stellen, dass wir auf diesem Weg weitergehen werden, mit weiteren Angeboten online, aber auch mit Aktionen und Veranstaltungen gemeinsam mit weiteren Sponsoren.“

Als Mann vom Fach lobt der Medienverantwortliche Moritz Hahn nicht nur die frische Optik, sondern auch die Funktionalität des neuen Auftritts, mit dem der SVA noch mehr Blicke auf sich ziehen wird: „Für die Viktoria bedeutet dieser Schritt mit dem Start der Landingpage und des neuen Online-Shops einen großen Fortschritt. Wir arbeiten seit Jahren konsequent an der Außendarstellung der Viktoria und gerade im Bereich der Neuen Medien und der Digitalisierung sind wir dabei auf leistungsstarke und innovative Partner wie PASS angewiesen. Die mit diesem Schritt umgesetzten Neuerungen bedeuten für uns nicht nur optische Neuerungen, sondern vor allem Erleichterungen bei der täglichen Arbeit und einen erheblichen Zugewinn an Komfort für unsere Fans, die unsere Homepage jetzt schon häufig und regelmäßig besuchen. Wir freuen uns über den gemachten Schritt und über konstruktive Kritik, um unseren Online-Auftritt noch besser zu machen. Und so viel können wir verraten: An Ideen mangelt es uns nicht und zusammen mit einem so starken Partner wie PASS werden wir noch einiges umsetzen.“

Anpfiff für die Vereinsdigitalisierung

PASS-Projektleiter Kevin Wittke betont, dass der neue Online-Shop der erste Schritt auf dem Weg zu einer umfassenden Digitalisierung der Viktoria sei: „Wir werden den Komfort für die Fans immer weiter erhöhen und das digitale Angebot gemeinsam mit dem Verein sukzessive ausbauen.“ So wird aktuell noch an der Präsentation der Produkte im Online-Shop gefeilt. Zukünftig werden hier z.B. auch Videos zum Einsatz kommen. „Die Devise lautet: übersichtlich, benutzerfreundlich und praktisch“, so Wittke. „Wir planen, nach und nach auch andere Sportvereine, Verbände oder Sportshops einzubeziehen und in einer großen ‚Shoppingwelt‘ zusammenzuführen.“ Im nächsten Schritt wird PASS außerdem die internen Vereinsverwaltungs- und Managementfunktionen der Viktoria digitalisieren.

Schreibe einen Kommentar

*

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *