Hot! NLZ-Ergebnisse vom Wochenende – U17 grüßt weiter von Spitze

U19 spielt 2:2 in Amberg – U17 besiegt den SK Lauf – U15 mit Punkteteilung gegen Hof

Am vergangenen Wochenende standen ausnahmsweise nur drei Spiele für die NLZ-Teams auf dem Programm. Die A-, B- und C-Junioren spielten zwei Mal Unentschieden und gewannen ein Duell. Besonders bemerkenswert das 0:0-Unentschieden der U15, welche gegen die bislang verlustpunktfreie SpVgg Bayern Hof einen Punkt erkämpfte.

 

U19, Landesliga Nord: Nach 2:0-Führung nur 2:2 – U19 ging die Puste aus

U19: Jannik Heßler

Die U19 muss weiter auf den ersten Dreier in der Fremde warten, denn beim FC Amberg kam sie trotz einer 2:0-Pausenführung nicht über ein 2:2-Unentschieden hinaus. Jannick Heßler auf Seiten des SVA (5., 41.) und Marco Seifert für die Oberpfälzer (58., 61.) trugen sich je zweimal in die Torschützenliste ein. Das Team von Angelo Moro startete gut in die Partie, konnte aber die Führung gegen immer besser ins Spiel kommende Hausherren nicht über die Zeit bringen. Nächstes Wochenende bestreitet das Team von Angelo Moro ein Heimspiel gegen den zweitplatzierten SC 04 Schwabach.

FC AmbergViktoria Aschaffenburg 2:2 (0:2)

Aschaffenburg: Michael Hennig (TW) – Dennis Denk, Johannes Gerhart, Janosch Jasmann, Louis Bayreuther (46. Peter Miltenberger), Yannick Franz, Manuel Schüler, Eren Adigüzel, Niklas Schöfer, Mike Kirchner (71. Lukas Noll), Jannik Heßler

Tore: 0:1 Jannick Heßler (5.), 0:2 Jannick Heßler (41.), 1:2 Marco Seifert (58.), 2:2 Marco Seifert (61.)

 

U17, Landesliga Nord: Siegesserie der Gramminger-Elf hält an

U17: Fabio Linnebacher

Derzeit unbeirrbar auf Meisterschaftskurs befindet sich die U17 des SVA.  Durch das 2:0 gegen den SK Lauf wurde der Vorsprung sogar auf komfortable fünf Punkte ausgebaut, da Verfolger Schweinfurt bei der SpVgg. Bayern Hof lediglich zu einem 2:2-Unentschieden kam. Die Viktoria legte einen Blitzstart hin, bereits in der 1. Minute brachte Fabio Linnebacher seine Farben in Führung. Derselbe Akteur war in der 20. Minute auch für das 2:0 verantwortlich, das trotz weiterer guter Chancen der Gastgeber bis zum Spielende Bestand hatte. Am nächsten Wochenende kann im Spiel beim ASV Cham bereits die Herbstmeisterschaft unter Dach und Fach gebracht werden.

Viktoria Aschaffenburg – SK Lauf 2:0 (2:0)

Aschaffenburg: Tim Glanz (TW) – Fabio Sanchez, Jan Wabnitz (52. Nico Lutz), Philipp Knorr, Nicolay Kutzop, Luca Zucchi, Jakob Traut, Marco Defigus (57. Nico Freichel), Fabio Linnebacher (58. Erdal Kilincaslan), Furkan Sandikci (62. David Wohnsland), Lucas Gora

Tore: 1:0 Fabio Linnebacher (1.), 2:0 Fabio Linnebacher (20.)

 

U15, Bayernliga Nord:  Nitsch-Truppe trotzt dem Spitzenreiter Punkt ab

U15: Viktoria Aschaffenburg – SpVgg. Bayern Hof 0:0 (0:0) (© Tobias Hartig)

Gegen den souveränen Tabellenführer der Bayernliga Nord, die SpVgg. Bayern Hof, präsentierten sich die Viktoria-Jungs in kämpferischen und taktischen Belangen ebenbürtig, so dass sich die von beiden Seiten intensiv geführte Begegnung  die Bezeichnung „Spitzenspiel“ redlich verdiente. Im 4-2-3-1-System kompakt stehend ließ man die Hofer Angriffsmaschinerie nicht auf Touren kommen und sorgte seinerseits in Standardsituationen vor dem Gehäuse der Oberfranken für Gefahr.

Die Bilder zur Partie finden Sie hier…

Auch in der zweiten Hälfte machte Hof das Spiel, kam aber gegen die hochkonzentriert auftretenden Gastgeber zu keinen nennenswerten Torchancen. Leider wurden einige sich dem SVA bietende Konterchancen nicht ausgespielt, so dass es letzterdings beim leistungsgerechten torlosen Unentschieden blieb, das für die SpVgg. den ersten Punktverlust in der achten Partie bedeutete. Nichtsdestotrotz zeigte sich Hofs Trainer Andreas Lang nach dem Match zufrieden mit dem Remis beim ärgsten Widersacher Viktoria, der „heute dem Sieg näher war als wir“.

Viktoria Aschaffenburg – SpVgg Bayern Hof 0:0 (0:0)

Aschaffenburg: Isa Dogan – Nils Günther, Marco Tauber, Christian Aschenbrenner, Julius Reis, Marvin Rehm, Niklas Scherg, Philipp Meyer (46. Maurice Matreux), Lukas Imgrund, Felix Kainz (44. Okan Cetin, 65. Eralp Erzincan), Johannes Zipp

Tore: keine

Schreibe einen Kommentar

*

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *