Hot! Oppermann kehrt zur Viktoria zurück

Viktoria holt Routinier Lucas Oppermann von der TSG Pfeddersheim

Mit der Verpflichtung von Lucas Oppermann (31) hat sich Regionalliga-Austeiger Viktoria Aschaffenburg einen erfahrenen offensiven Mittelfeldspieler geangelt. Der im zentralen Mittelfeld und in der Sturmspitze einsetzbare Routinier spielte zuletzt in der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar und erhält einen 2-Jahres-Vertrag.

Vorstand Manfred Fleckenstein freut sich über den gelungenen Transfer: „Mit Lucas gewinnen wir einen weiteren Spieler mit großer Regionalliga-Erfahrung und regionalen Wurzeln. Wir sind sicher, dass er sich mit viel Herzblut beim SVA einbringen wird.“

Viktoria hat Lucas Oppermann (31) unter Vertrag genommen (© Viktoria Aschaffenburg)

Zu seiner Rückkehr an den Schönbusch hat sich Oppermann selbst ausführlich geäußert: „Als Junge aus der Region fühlt es sich natürlich schon ein wenig so an, wie nach Hause zu kommen. Nach vielen „Reisejahren“ freue ich mich sehr darauf, mit etlichen ehemaligen Weggefährten und zum Teil sehr engen Freunden, der Viktoria dabei zu helfen, sich in der Regionalliga mittelfristig wieder zu etablieren. Das muss das Ziel sein. Mit meinem ersten Engagement vor fast einem Jahrzehnt verbinde ich nur gute Erinnerungen und weiß was mich hier erwartet. Ich bin der Meinung, der Verein hat in den letzten Jahren die richtigen Schlüsse aus der Vergangenheit gezogen und geht einen sehr gesunden, kontinuierlichen Weg. Ich freue mich sehr wieder hier zu sein.“

In der Saison 2008/09 stand der gebürtige Dieburger in der Rückrunde in 13 Begegnungen für die Weiß-Blauen auf dem Platz. Unter dem damaligen Trainer Ronny Borchers gelang der direkte Klassenerhalt in der Regionalliga Süd. Es folgte der Abstieg und der Neuaufbau.

Für Oppermann, der zu diesem Zeitpunkt bereits für den VfL Bochum (Oberliga Westfalen), den Wuppertaler SV (Oberliga Nordrhein/Regionalliga Nord) und den VfB Lübeck (Regionalliga Nord) gespielt hatte, folgten ebenfalls bewegte Jahre. Nach seiner Stippvisite am Schönbusch heuerte er beim SV Waldhof Mannheim (Regionalliga West) an. Es folgte ein mehrjähriges Engagement bei Wormatia Worms (Regionalliga Süd/Südwest). Von der SG Wattenscheid (Regionalliga West) zog es ihn weiter zum SC Hauenstein und der TSG Pfeddersheim (beide Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar).

In mehr als 140 Regionalliga- und 80 Oberliga-Partien erzielte er 36 Tore und bereitete etliche weitere vor. Viktoria-Trainer Jochen Seitz: „Lucas ist genau der erfahrene, flexible und mit allen Wassern gewaschene Offensivmann, den wir gesucht haben. Er soll unseren jungen Spielern helfen und vorne weg gehen.“ Benedikt Hotz fügt lächelnd hinzu: „Er wird uns auf und neben dem Platz weiter bringen. Mit seiner Erfahrung und als Typ wird er der Mannschaft eine besondere Note verleihen.“

Aktueller Stand

Kader 2018/19: Tor – Luca Bieber (21), Ricardo Döbert (27), Peter Neuberger (25) // Abwehr – Hamza Boutakhrit (25), Daniel Cheron (31), Luca Dähn (22), Zaki Ech-Chad (21), Ugurtan Kizilyar (25), Simon Schmidt (34) // Mittelfeld – Philipp Beinenz (22), Roberto Desch (25), Jonas Fritsch (24), Max Grünewald (22), Lucas Oppermann (31), Björn Schnitzer (26), Daniele Toch (30), Clay Verkaj (21), Kevin Wittke (33) // Angriff – Daniele Bruno (22), Malick Diarra (20), Pasqual Verkamp (20)

Neuzugänge: Daniele Bruno (22, SpVgg. Bayreuth), Luca Dähn (22, Kickers Offenbach), Zaki Ech-Chad (21, SG Rot-Weiss Frankfurt), Ugurtan Kizilyar (25, Wormatia Worms), Lucas Oppermann (31, TSG Pfeddersheim), Pasqual Verkamp (20, SV Alemannia Haibach)

Abgänge: Gökhan Aydin (29, FC Viktoria Kahl), Christian Breunig (27, SV Alemannia Haibach), Zamir Daudi (30), Fabian Galm (28), Johannes Gerhart (21, SV Alemannia Haibach), Nils Herdt (20), Raphael Klausmann (19, SV Alemannia Haibach), Marco Wadel (19, SV Alemannia Haibach), Ali Zaeteri (20)

Schreibe einen Kommentar

*

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *