Hot! Finale Orga-Hinweise für das Endspiel gegen Großbardorf

Viktoria gerüstet für das Top-Spiel gegen den TSV Großbardorf

Die Mannschaft mit dem aktuell besten Zuschauerschnitt (571) aller Bayernligisten der Staffeln Süd und Nord traut ihrem treuen Anhang einiges zu, auch dass er zum Endspiel um den Relegationsplatz gegen Großbardorf noch einmal in Legionsstärke vor den Stadiontoren aufkreuzt, um am Besucherrekord dieser Saison – 2.150 Zuschauer in Ammerthal zum Saisonauftakt in Amberg – einmal kräftig zu rütteln.

Im Topspiel des 34. Spieltags treffebn die beiden besten Teams der Rückrunde aufeinander (Quelle: FuPa.net)

Denn so sehr sich die Aschaffenburger Fan-Gemeinde durch Kontinuität und Ausdauer auszeichnet, einige lebhafte Ausschläge der Besucherspitzen würden dem Zuschauerkrösus Viktoria auch rein optisch mal ganz gut zu Gesicht stehen.

Auch wenn wir Gefahr laufen, dass nachher wieder die Medien über unseren Optimismus frotzeln, tun wir einfach mal so, als würden uns die Leute am Samstag die Bude einrennen und richten unsere Orga-Hinweise nach diesem Szenario aus. Zuweilen soll das Herbeireden wahre Wunder wirken…

  • Wer sich das vermutlich stundenlange Warten an den Stadionkassen ersparen will: Der Kartenvorverkauf bei Zigarren & Golf Stenger in der Sandgasse 20 läuft noch bis Freitag, 19. Mai, um 18 Uhr.
  • Keine Zukunftsvision, sondern Realität ist, dass VIP-Karten für das Saisonfinale reißenden Absatz finden. Daher: Am Samstag ist ausnahmsweise das ganze Zelt VIP-Bereich.
  • Es ist jedes Mal eine logistische Herausforderung, zu Spitzenzeiten für das leibliche Wohl der Fans zu sorgen. Aus diesem Grunde öffnen wir eigens zum Spiel gegen Großbardorf einen dritten Imbiss.
  • Es empfiehlt sich, frühzeitig zu kommen. Faustregel: Wer beim Aussteigen aus dem Auto den Anpfiff des Schiedsrichters hört, ist definitiv zu spät. Am Samstag versäumt er zusätzlich die Verabschiedung der uns nach der Saison verlassenden Spieler, die pünktlich um 13.45 Uhr auf dem Rasen erfolgt. Noch was: Der Schiedsrichter ist angehalten, an diesem Tag pünktlich um 14 Uhr anzupfeifen, da zur Vermeidung von Wettbewerbsverzerrung alle Partien zeitgleich über die Bühnen gehen müssen.

Ach ja, die Stockschirme kann man am Samstag guten Gewissens zu Hause lassen. Die Viktoria hat versprochen, für gutes Wetter zu sorgen…

Schreibe einen Kommentar

*

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *