Hot! Platz 3 für Viktoria bei Hallenfußball-Stadtmeisterschaften 2019

Jugendliche Seitz-Elf schlägt sich wacker und muss sich am Ende mit Platz 3 begnügen

Am 3. Januar 2020 trat die Seitz-Elf bei den Hallenfußball-Stadtmeisterschaften in der Schweinheimer Erbighalle im Jahr 2020 erstmals wieder aufs Parkett. Beim von den Kickers aus Gailbach ausgerichteten Turnier belegten die Weiß-Blauen Platz 3 nach einer knappen Halbfinalniederlage gegen den Titelverteidiger BSC Schweinheim. Für die Viktoria spielten Clay Verkaj und Hendrik Ehmann sowie sieben U19-Junioren.

In Gruppe C traf die Seitz-Elf am 3. Januar 2020 in der Vorrunde auf Gencler Birligi Aschaffenburg (4:1), den TV Schweinheim (0:1) und Vatan Spor Aschaffenburg (4:0). Die Kontrahenten aus den Gruppen A und B qualifizierten sich bereits am Donnerstag (02.01.2020) für die Finalrunde, die im Anschluss an die Vorrunde in Gruppe C ausgetragen wurde.

Giuseppe Masilla (TW), Luis Brunn, Henning Bundschuh, Elia Zeitler, Sebastian Geißler, Veit Klement, Jules Peters (alle U19-Junioren), Hendrik Ehmann und Clay Verkaj (© Viktoria Aschaffenburg)

Das junge Viktoria-Team traf im nach Platz 2 in der Vorrunde im Viertelfinale auf den TuS 1893 Leider. Gegen den Tabellensechsten der Bezirksliga Unterfranken West gab es einen 3:1-Sieg, da der in dieser Begegnung nicht zu stoppende Clay Verkaj gleich dreimal traf.

Im Halbfinale kam es dann zum Duell mit dem Titelverteidiger BSC Schweinheim. Nach der regulären Spielzeit stand es 2:2. Beide Tore für die Viktoria erzielte Luis Brunn. Im Neunmeterschießen parierte der Keeper vom BSC gegen Verkaj, Bundschuh und Ehmann und sorgte somit für den knappen 3:2-Sieg seines Teams.

Das kleine Finale um Platz 3 konnte die von Jochen Seitz und Markus Eisert betreute Viktoria-Mannschaft erfolgreich gestalten. Mit 4:3 nach Toren von Elia Zeitler (2), Hendrik Ehmann und Henning Bundschuh wurde der VfR Nilkheim besiegt. Im Endspiel setzte sich Titelverteidiger BSC Schweinheim mit 6:5 nach 9-Meter-Schießen den SV Vatan Spor durch.

Bereits am Samstag (04.01.2020) steht das nächste Turnier auf dem Programm. In der Aschaffenburger f.a.n. frankenstolz arena kämpft die Viktoria beim 25. Brass Cup 2020 um den Turniersieg. Nach Platz 2 im Vorjahr (TuS Leider sicherte sich erstmal den Sieg) soll es 2020 wieder der Sieg für die Weiß-Blauen sein.

Kader: Giuseppe Masilla (TW), Luis Brunn, Henning Bundschuh, Elia Zeitler, Sebastian Geißler, Veit Klement, Jules Peters (alle U19-Junioren), Hendrik Ehmann, Clay Verkaj

Vorrunde

Gencler Birligi Aschaffenburg – Viktoria Aschaffenburg 1:4 (2x Peters, Geißler, Bundschuh)
Viktoria Aschaffenburg – TV Schweinheim 0:1
SV Vatan Spor Aschaffenburg – Viktoria Aschaffenburg 0:4 (2x Bundschuh, Ehmann, Verkaj)

Tabelle Gruppe C

1. TV Schweinheim
2. Viktoria Aschaffenburg
3. SV Vatan Spor Aschaffenburg
4. Gencler Birligi Aschaffenburg

Viertelfinale

Viktoria Aschaffenburg – TuS 1893 Leider 3:1 (3x Verkaj)

Halbfinale

BSC Schweinheim – Viktoria Aschaffenburg 3:2 (2:2) n.9m (2x Brunn)

Spiel um Platz 3

Viktoria Aschaffenburg – VfR Nilkheim 4:3 (2x Zeitler, Ehmann, Bundschuh)

Finale

BSC Schweinheim (TV) – SV Vatan Spor Aschaffenburg 6:5 n.9m

Schreibe einen Kommentar

*

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *