Hot! Eric Rasp wird Leiter Sponsoring und Events

Viktoria baut den Bereich Sponsoring aus – Eric Rasp wird Leiter Sponsoring und Events

Die Weiß-Blauen tüfteln bereits am Kader auf dem Rasen für die neue Saison als auch am Team hinter dem Team. Eric Rasp, ein Viktoria-Urgestein mit hochklassigen Erfahrungen als Spieler sowie als Vertriebsmanager, übernimmt zum 1. März 2020 die Leitung des Kernbereich Sponsoring und Events.

Nach der personellen Neuaufstellung im Vorstand legen die Verantwortlichen am Schönbusch Wert auf Kontinuität und Verlässlichkeit. „Die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit unseren Sponsoren ist ein Kernstück unserer Strategie“ erklärt Sven Schmidt-Tudl, Vorstand Jugend. „In den letzten Jahren konnten wir eine Reihe von neuen Partnern gewinnen und wollen das in uns gesetzte Vertrauen durch proaktive Betreuung und zuverlässige Umsetzung aller Vereinbarungen rechtfertigen. Außerdem wollen wir weiter wachsen und das bedeutet, den Kreis der Sponsoren weiter zu vergrößern, um das Fundament für den sportlichen Fortschritt zu verstärken. All das geht nur mit zusätzlichen Ressourcen.“

Eric Rasp kehrt nach seiner Auszeit zur Viktoria zurück und übernimmt die Leitung im Bereich Sponsoring und Events (© Nikolas Verhoefen)

Finanzvorstand Manfred Fleckenstein ergänzt: „Unsere Partner sollen spüren, dass sie Teil der Viktoria-Familie sind und wir Ihnen für ihr Engagement neben dem wirtschaftlichen Nutzen auch höchste Wertschätzung entgegenbringen. Das erfordert täglichen Einsatz und intensive Kommunikation. Wir sind sehr froh, dass wir Eric wieder an Bord haben. Er ist ein bestens vernetzter Sympathieträger mit Viktoria-DNA, der sich mit Herzblut und Kompetenz für diesen Bereich einsetzen wird.“

Eric Rasp stand in den erfolgreichen 80iger Jahren als Torwart im Kader der Weiß-Blauen und hat im Verein auch als Funktionär mehrfach Verantwortung übernommen, zuletzt als Vorstand. Im Sommer 2019 hat er entschieden, sich vorübergehend zurückzuziehen, um seiner erkrankten Frau Carmen beizustehen. Nach deren Genesung, möchte er nun wieder mithelfen.

Er kennt den SVA-Spirit und zieht daraus seine Motivation: „Wir Viktorianer arbeiten seit Jahren mit großem Ehrgeiz an der Vision, den Verein als Aushängeschild für Stadt und Region mittelfristig im Profibereich zu etablieren. Nicht zuletzt die Pokalspiele der vergangenen Saison haben gezeigt, dass das Potential dafür vorhanden ist. Ich freue mich riesig darauf, dieses Kapitel der Vereinsgeschichte mitzuschreiben.“

Stand: 15. Februar 2020 // Manfred Fleckenstein

1 Kommentar

  1. Klasse, du bist wieder an Bord. Willkommen zurück Eric.

Schreibe einen Kommentar

*

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *