Hot! Saufhaus verlässt im Winter die Stadt

Sebastian Saufhaus wird die Viktoria im Winter verlassen. Den 30-Jährigen zieht es bereits im November beruflich nach Düsseldorf. „Ich habe die vier Jahre am Schönbusch wirklich sehr genossen. Mein Weggang ist eine Folge beruflicher Veränderung und hat absolut nichts mit dem Verein zu tun“, betont „Saufi“. Es wird ein Abschied mit sehr viel Wehmut, aber nicht für immer sein: „Ich habe in Aschaffenburg auch außerhalb des Fußballs viele Freunde hinzugewonnen und Bekanntschaften geknüpft, die auch nach meiner aktiven Zeit Bestand haben werden. Ich werde dem Verein auf jeden Fall verbunden bleiben und würde dem SVA sehr gerne auch in näherer Zukunft wieder zur Verfügung stehen, in welcher Funktion auch immer.“

Saufhaus wechselte vor vier Jahren vom VfR Mannheim nach Aschaffenburg und kam in der laufenden Saison in drei Regionalligapartien zum Einsatz. Auch im Rheinland wird der Fanliebling weiter die Kickschuhe schnüren, offen ist noch ob in der Ober- oder in der Regionalliga. „Ich wünsche der Mannschaft alles Gute! Sie wird ihre Ziele auf jeden Fall erreichen, denn der SVA ist auf dem richtigen Weg“, so der Spieler mit der Nummer 22.

Saufhaus stellt auch schon die Weichen in Richtung Trainergeschäft. Der Inhaber einer Fußballschule (www.fussballcamps-odenwald.de) wird in Kürze die A-Lizenz des DFB ablegen.

Ein bitterer Abgang für die Viktoria, sowohl sportlich als auch menschlich, weiß auch Trainer Antonio Abbruzzese: „Auf Sebastian konnten wir uns immer verlassen. Er war in jeder Liga eine Stütze für unser Team – auf und neben dem Rasen. Wir freuen uns auf die restliche Zeit mit ihm, denn wir wissen, dass wir bis zum Schluss auf ihn zählen können.“

Schreibe einen Kommentar

*

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *