Nemanja Saula hat seinen Vertrag verlängert

Torwart-Talent geht bei Viktoria Aschaffenburg in seine zweite Saison

Nemanja Saula hat seinen auslaufenden Vertrag vorzeitig um eine weitere Spielzeit bis 2016 verlängert. Der Vertrag gilt unabhängig davon, ob Viktoria Aschaffenburg der Aufstieg in die Regionalliga Bayern gelingt oder nicht.

Saula kam im letzten Sommer von Hessenligist 1. FC Eschborn an den Schönbusch. Als Nummer 2 hinter Stammtorhüter Stefan Steigerwald war er immer dann zur Stelle, wenn er gebraucht wurde. In sieben Pflichtspielen (4x Liga, 3x Pokal) kam er über 90 Minuten zum Einsatz und konnte dabei mit guten Leistungen überzeugen.

Torwart Nemanja Saula fliegt auch weiterhin am Schönbusch

Torwart Nemanja Saula fliegt auch weiterhin am Schönbusch

Der 21-jährige, in Berlin geborene, Saula begann seine fußballerische Laufbahn bei Tennis Borussia Berlin. Nach dem Umzug ins Rhein-Main-Gebiet spielte er zwei Jahre in der B-Jugend von Zweitligist FSV Frankfurt, ehe er über TS Ober-Roden zum 1. FC Eschborn wechselte.

Saula selbst kommentiert seine Verlängerung bei den Weiß-Blauen wie folgt: „Wichtig war für mich, dass ich in einem Verein bin, in dem mittel- bis langfristig agiert wird. Hier herrscht Ruhe und wir Spieler können uns stetig weiterentwickeln. Sicher möchte ich mehr spielen, aber als Torhüter weiß ich auch, dass ich Geduld haben muss. Das tolle Team und Trainer Komljenovic haben mir die Entscheidung zu verlängern leicht gemacht.“

Schreibe einen Kommentar

*

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *