Viktoria „schält“ sich aus der Winterpause

Kein „Kostüm“ nur für närrische Tage: Mittels einer Fanschal-Verkaufsaktion im Heimspiel gegen den 1. SC Feucht (25. Februar) staffiert die Viktoria ihre Anhänger für die Endphase der Meisterschaft aus

Ein neuer Viktoria-Fanschal, hergestellt in mehreren hundert Exemplaren, soll unmittelbar vor dem Nachholspiel gegen den 1. SC Feucht (25. Februar) – dem ersten Pflichtspiel der Weiß-Blauen im neuen Jahr – möglichst zahlreich an den Fan gebracht werden, um anschließend, so die Idee, gleich die Szenerie im Stadion am Schönbusch zu dominieren.

Schal-Spezial

Schal-Spezial

Schals sind bekanntlich besonders nützlich bei „feucht-kalter“ Witterung und wenn sie dann noch so optisch gelungen und qualitativ hochwertig daherkommen wie in unserem Fall, sollte es eigentlich kein Zögern mehr geben. Da an besagtem Wochenende die diesjährige Faschingssession auf ihren Höhepunkt zusteuert, gibt es das textile Prunkstück für wahnsinnig närrische 6,66 Euro. Ein Kräppel mit SVA-typischer Überraschungsfüllung ist für die ersten 100 Käufer inklusive.

Faschingsmuffel müssen allerdings in die saure Zitrone beißen und den Betrag aufrunden. Bei der ersten Prunksitzung der Seitz-Truppe im neuen Jahr sollte wirklich jeder „als Viktorianer gehen“, daher wird das brandneue Fan-Utensil von SVA-Offiziellen an diesem Tag gleich im Eingangsbereich an entsprechenden Ständen feilgeboten. Dieses weiß-Blaue „Kostüm“, das sollte eigentlich selbstverständlich sein, wird allerdings nicht am Aschermittwoch ausrangiert, sondern behält seine Aktualität über das ganze Jahr hinweg und ist alltagstauglich im besten Sinne.

Wir werden Euch über Einzelheiten der Aktion in den kommenden Wochen auf dem Laufenden halten.

Schreibe einen Kommentar


*

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *