Hot! Sechs Spieler verlassen die Viktoria zum Saisonende

Dank und Präsente vor dem letzten Heimspiel gegen die DJK Ammerthal

Die Vorstände und der Sportliche Leiter der Viktoria verabschieden Gökhan Aydin, Johannes Gerhart, Zamir Daudi, Nils Herdt, Marco Wadel und Raphael Klausmann mit Dankesworten und guten Wünschen.

Sie alle haben Ihren Beitrag zu einer erfolgreichen Saison geleistet und sie alle waren gleichermaßen Sympathieträger und wertvolle Mitglieder des Aktiven-Teams des SV Viktoria 01 e.V. Aschaffenburg.

Vikroria Aschaffenburg bedankt sich bei Zamir Daudi, Gökhan Aydin, Raphael Klausmann, Nils Herdt, Marco Wadel und Johannes Gerhart (© Moritz Hahn)

Nils Herdt, im Vorjahr von den U19-Junioren der Frankfurter Eintracht gekommen, absolvierte 18 Bayernligaspiele im weiß-blauen Dress und erzielte dabei ein Tor. Marco Wadel kam zu Beginn der Saison aus der eigenen U19, sammelte in bisher 11 Bayernligaspielen erste Erfahrungen und wird in der kommenden Saison bei Kooperationsvereinen weitere Spielpraxis sammeln, um sich so für eine Rückkehr zur Viktoria zu empfehlen. Dies gilt ebenso für Raphael Klausmann, der im Vorjahr ebenfalls von den U19-Junioren in den Aktivenbereich übernommen wurde.

Zamir Daudi wechselte 2014 von TGM/SV Jügesheim an den Schönbusch, bestritt seitdem 32 Spiele in der Bayernliga und 18 Spiele in der Regionalliga. Er konnte aufgrund langwieriger Verletzungen in der abgelaufenen Saison leider keinen Einsatz verbuchen. Nach ebenfalls langer Verletzungspause kam Johannes Gerhart in 2017 vom VfB Oldenburg zurück zum SVA, für den er bereits in der Jugend und bei den Aktiven erfolgreich die Schuhe geschnürt hatte. Nach bislang 5 Einsätzen im Bayernligateam wird Johannes seine Weiß-Blauen nunmehr vorübergehend verlassen, um bei Vereinen der Umgebung wieder zu alter Stärke zurückzufinden und zu einem späteren Zeitpunkt wieder zur Viktoria-Familie zurückzukehren. Schließlich wird auch Gökhan Aydin die Viktoria in bestem Einvernehmen verlassen. Gökhan war seit Juli 2016 mit stets vorbildlicher Einstellung und großem Einsatz am Schönbusch aktiv, erzielte in 53 Pflichtspielen 18 Tore und hat sich nun entschieden, seine berufliche Weiterentwicklung stärker zu gewichten und daher nicht in die Regionalliga mitzugehen.

Die Vorstände Eric Rasp, Holger Stenger, Stefan Sickernberger und Manfred Fleckenstein sowie der Sporltiche Leiter Benedikt Hotz bedankten sich vor der Begegnung gegen Ammerthal bei Aydin, Gerhart und allen scheidenden Spielern mit einem Erinnerungsfoto und einem Blumenstrauß für Ihr Engagement und wünscht allen Akteuren eine verletzungsfreie und erfolgreiche Zukunft.

Schreibe einen Kommentar

*

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *