Hot! Sportliche Geste der Wertschätzung – Test gegen Sportfreunde

Mit dem Testspiel-Derby gegen die Sportfreunde Seligenstadt wird an den verstorbenen SVA-Junioren-Coach Matthias Förster erinnert

Er hat als ehemaliger U19-Junioren-Trainer des SVA Spuren hinterlassen, die das Gesicht des früheren Regionalligisten und jetzigen Bayernligisten Viktoria Aschaffenburg mitgeprägt haben bzw. heute noch mitprägen. Diese Spuren haben ihn überdauert, denn im letzten Oktober ist Matthias Förster im Alter von nur 39 Jahren durch einen tragischen häuslichen Unfall ums Leben gekommen. Zu seinen Ehren ist für den kommenden Mittwoch, 2. Juli, um 19.30 Uhr auf dem Sportgelände der Spvgg. Neuhüttengesäß ein Testspiel des SVA gegen den Hessenligisten Sportfreunde Seligenstadt terminiert, das eine Reminiszenz an eine charismatische Trainerpersönlichkeit sein soll, zugleich aber auch konkret Hilfestellung leistet, denn der Erlös aus dem reizvollen sportlichen Vergleich soll der Ehefrau von Matthias Förster zu Gute kommen.

Matthias Förster wurde in der Jugend der Sportvereinigung Hüttengesäß ausgebildet und blieb seinem Heimatverein über lange Jahre als Aktiver in der ersten und zweiten Mannschaft treu. Nach Beendigung seiner sportlichen Laufbahn machte er den Trainerschein und stellte sich in der Saison 2008/09 als Coach der U19 im NLZ Aschaffenburg sofort einer ambitionierten Aufgabe. Matthias Förster konnte in dieser Spielzeit mit seinen A-Junioren den Klassenerhalt in der Bayernliga, der zweithöchsten Spielklasse, realisieren und betreute das Team noch ein weiteres Jahr, ehe er von Siggi Sternheimer als U19-Spielleiter abgelöst wurde. In seiner Zeit beim SVA hatte er Spieler wie Ricardo Döbert, Florian Haith, Dennis Löhr, Adnan Murtic und Kevin Diwersi unter seinen Fittichen, um nur einige zu nennen. Nach einem kurzen Intermezzo als Jugendtrainer bei Phönix Düdelsheim zog es Matthias Förster wieder zu seinem Heimatverein, dessen 1. und 2. Mannschaft er bis zu seinem tragischen Tod im Oktober letzten Jahres betreute. Die Wahl der Spielstätte für das bayerisch-hessische Derby erweist dem Leben und Wirken Matthias Försters Reverenz, kennzeichnet dieser Spielort doch Anfang und Ende der durch Bodenständigkeit geprägten Fußballer-Vita des viel zu früh Verstorbenen. In diesem Sinne sollte am kommenden Mittwochabend ein Trip in den kleinen Ort im hessischen Main-Kinzig-Kreis auch für diejenigen eine Selbstverständlichkeit sein, die das Mitwirken Försters an der SVA-Jugend-Erfolgsgeschichte nicht aus eigener Anschauung kennen. Denn er hat unbestritten Anteil an einer Erfolgsstory, von der wir aktuell profitieren und aus der wir ganz sicher auch in Zukunft noch Nutzen ziehen werden.

Adresse: Langenselbolder Straße, 63549 Ronneburg-Hüttengesäß. Anfahrt: A45 bis Abfahrt Langenselbold West dort der Beschilderung folgend über die Landstraße L3193 bis nach Ronneburg-Hüttengesäß. Der Sportplatz befindet sich direkt am Ortseingang.

AVG Power Cup

Ein weiteres Kreuzchen, das sich alle Viktoria-Fans in ihren Terminkalender machen sollten, betrifft die Teilnahme der Viktoria am alljährlich stattfindenden AVG Power Cup. Ausrichter ist diesmal der 1. FC Südring.

Der AVG Power Cup findet 2014 beim 1. FC Südring statt.

Der AVG Power Cup findet 2014 beim 1. FC Südring statt.

Das Turnier wird vom Donnerstag, 3., bis Sonntag, 6. Juli, ausgetragen. In zwei Gruppen à sechs Mannschaften wird im Modus „Jeder gegen jeden“ um den Gruppensieg gespielt. Viktoria ist in Gruppe A gesetzt, zusammen mit SV Alemannia Haibach, TSV Soden, BSC Schweinheim, Teutonia Obernau und VfR Nilkheim. Die Finalspiele gehen am Sonntag, 6. Juli, ab 13.30 Uhr über die Bühne. Die genauen Anfangszeiten sowie die Spiele mit Beteiligung des SVA können aus dem Spielplan ersehen werden.

Spielplan: AVG Power Cup 2014

Angesichts dieser letzten Standortbestimmung für die Weiß-Blauen vor dem Saisonauftakt am darauf folgenden Wochenende hoffen wir  auf zahlreiche Besucher im Stadion an der Obernauer Straße, die dem jungen, auf vielen Positionen veränderten Team ihre Unterstützung signalisieren.

Schreibe einen Kommentar

*

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *