SVA beim Wintercup allein in der Fünftklassigkeit

… beim 5. Wintercup der Sportfreunde Seligenstadt – Teilnahmebedingung: „Keine Gewöhnung“

Unbeeindruckt vom „Weichei-Winter“ (O-Ton Bild) veranstaltet der hessische Oberligist Sportfreunde Seligenstadt auch in diesem Jahr wieder seinen traditionellen Winter-Cup – mittlerweile der fünfte – auf dem Sportgelände an der Aschaffenburger Straße.

Von anderen Veranstaltungen dieser Art unterscheidet sich das Turnier der Abteistädter in wohltuender Art und Weise: nämlich durch einen Spielplan, den man seiner Übersichtlichkeit wegen auch „auf einem Bierdeckel machen kann“. Das nennt manch einer große Politik.

Als Viktoria-Fan muss man sein Gehirn eigentlich nur mit zwei Terminen strapazieren. Am Samstag, 8. Februar, um 12.30 Uhr bittet Gastgeber Sportfreunde Seligenstadt Slobos Truppe zum Lunch. Der Tabellenfünfte der Oberliga Hessen dürfte darauf brennen, Revanche zu nehmen für die knappe 3:4-Niederlage (nach Elfmeterschießen) im kleinen Finale des letztjährigen Generali-Wintercups und sich für das tags darauf stattfindende Finale zu qualifizieren. Der Finalgegner wird im zweiten Spiel des Tages um 14.30 Uhr zwischen dem Titelverteidiger TGM SV Jügesheim (2. / Oberliga Hessen) und dem SV Alemannia Haibach (11. / Bayernliga Nord) ermittelt. Die Verlierer des Tages treffen am Sonntag, 9. Februar, um 12.30 Uhr im kleinen Finale aufeinander. Das Finale geht dann um 14.30 Uhr über die Bühne. Wer weiß, vielleicht dieses Jahr zur Abwechslung mal mit rein bayerischer Beteiligung?

Schreibe einen Kommentar

*

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *