Hot! SVA holt 1:1 im Unterfranken-Derby

Am 22. Spieltag der Regionalliga Bayern erreichte der SV Viktoria Aschaffenburg im Unterfranken-Derby bei den Würzburger Kickers ein 1:1-Unentschieden. Trainer Antonio Abbruzzese beorderte vor 512 Zuschauern im Kickers-Stadion am Dallenberg Marcello Fiorentini nach langer Verletzungspause wieder in die Startelf. Mario Sternheimer rückte für ihn zurück in die Viererkette.

Die Partie begann turbulent: In der dritten Spielminute lenkte Ricardo Döbert einen Gewaltschuss von Manuel Duhnke mit den Fingerspitzen über die Querlatte, wenige Sekunden später klärte er einen Schuss von Ricardo Borba zur Ecke. Im ersten Abschnitt war Würzburg über seine Mittelfeldreihe Nicolas Wirsching, Frank Wirsching sowie Borba immer wieder gefährlich. Auch bei Standardsituationen hatten die Kickers die Vorteile auf ihrer Seite. Auf der anderen Seite hatten Matthias Fries, Markus Horr und Philipp Hörst ihr Visier noch nicht richtig eingestellt, auch Kopfbälle von Fies und Giulio Fiordellisi sorgten für etwas Gefahr.

Vor dem Anpfiff zur zweiten Halbzeit versammelte Kapitän Markus Horr seine Mannen noch einmal um sich und fand scheinbar die richtigen Worte. Die Viktorianer starteten druckvoll und angriffslustig und wurden in der 50. Minute belohnt. Fiordellisi stand nach einer Freistoß-Flanke von Horr goldrichtig und brachte seine Farben mit seinem zehnten Saisontreffer in Front. Eine feine Einzelaktion brachte dem Gastgeber sieben Minuten später den Ausgleich. Borba setzte sich im Strafraum toll gegen die SVA-Defensive durch und vollendete zum 1:1. Eine knappe Viertelstunde vor dem Ende hatte Aschaffenburg die riesige Chance auf das 2:1. Horr schickte Daniel Cheron herrlich steil, dessen Querpass auf dem Elfmeterpunkt brachte Fiordellisi auf den Plan. Dessen Schuss entschärfte Kickers-Keeper Daniel Tsiflidis jedoch mit einem tollen Reflex. Nach einer Ecke von Niko Koukalias parierte Tsiflidis in höchster Not einen Kopfball von Horr. Würzburgs eingewechselter Adrian Graf traf kurz vor Schluss nur das Außennetz – so stand nach 90 intensiven Minuten eine gerechte Punkteteilung.

Am kommenden Samstag steht das Auswärtsspiel beim FC Augsburg II an und Abbruzzese muss auf Patrick Amrhein verzichten, der seine fünfte Gelbe Karte sah.

SVA: Ricardo Döbert, Philipp Hörst, Mario Sternheimer, Markus Brüdigam, Matthias Fries, Marcello Fiorentini (64. Niko Koukalias), Markus Horr, Simon Schmidt, Daniel Cheron, Patrick Amrhein, Giulio Fiordellisi (88. Fnan Tewelde)

Würzburg: Daniel Tsiflidis, Moritz Vollmer, Sebastian Sonnenberger, Andreas Bauer, Jens Trunk, Joseph Mensah, Frank Wirsching (90. Matthias Eichler), Nicolas Wirsching (58. Christian Dan), Ricardo Borba, Manuel Duhnke (85. Adrian Graf), Christopher Bieber

Tore: 0:1 Giulio Fiordellisi (50.), 1:1 Ricardo Borba (57.)

Gelbe Karten: Ricardo Borba (7.) / Patrick Amrhein (5.), Daniel Cheron (3.)

Schiedsrichter: Thomas Berg (Landshut)

Zuschauer: 512

Schreibe einen Kommentar

*

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *