Terzett für das Viktoria-Orchester

Luca Bieber, Peter Neuberger und Max Grünewald werden den zukünftigen Klang der Viktoria mit- bestimmen

Die Viktoria hat hinsichtlich ihrer Personalplanung weitere Pflöcke eingerammt und kann die Vertragsverlängerung mit drei Spielern vermelden. Mit Luca Bieber (Vertrag bis Juni 2019) und Peter Neuberger (Vertrag bis Juni 2018) wurde zwischen den Pfosten Klarheit geschaffen, während Max Grünewald für ein weiteres Jahr das defensive Mittelfeld der Weiß-Blauen verstärken soll. Alles soll wie gewohnt ligaunabhängig gelten.

Luca Bieber, Max Grünewald und Peter Neuberger haben verlängert

Luca Bieber, Max Grünewald und Peter Neuberger haben verlängert

Um ein Jahr verlängert sich der Vertrag des zu Beginn dieser Saison vom Nachbarn Bayern Alzenau an den Schönbusch gewechselten defensiven Mittelfeldspielers Max Grünewald. Der 21-Jährige wurde in der Jugend des hessischen Oberligisten ausgebildet und absolvierte danach ein Jahr bei den Aktiven der Bayern. Im letzten Sommer vollzog er einen Schritt, den er nach eigenem Bekunden nicht bereut hat: „Ich wurde toll von der Mannschaft aufgenommen, habe mich sofort super eingefunden. Das Umfeld passt perfekt: Plätze, Bedingungen, Trainer, Betreuer etc. Ich freue mich auf die Rückrunde und die neue Saison, gleich in welcher Liga wir dann spielen.“

24 Jahre zählt Keeper Peter Neuberger, der sich immer besser in die Rolle des Stammtorhüters hineinfindet, nachdem er am 1. Juli 2014 vom Kreisklassisten FC Bürgstadt zu den Weiß-Blauen stieß. „Ich habe nicht lange überlegen müssen, ob ich um ein weiteres Jahr verlängere! Es macht einfach Spaß, bei der Viktoria Fußball zu spielen. Wir haben eine tolle Mannschaft, ein super Trainerteam und auch das Umfeld mit den Verantwortlichen und Fans passt einfach. Deshalb freue ich mich jetzt auf eine erfolgreiche Rückrunde und dann auf die neue Saison am Schönbusch.“ sieht Peter Neuberger gute Perspektiven am Schönbusch.

Dasselbe Metier (Torhüter) betreibt das erst 19-jährige Nachwuchstalent Luca Bieber, seines Zeichens ein Viktoria-Eigengewächs, das freilich schon früh, zur Saison 2011/12, zur U15 der TSG 1899 Hoffenheim wechselte, dort die U17 und U19 durchlief, um dann zu Beginn dieser Saison dem Ruf „back to the roots“ zu folgen: „Für mich war es auf der einen Seite eine Herzensangelegenheit, bei der Viktoria zu verlängern, auf der anderen Seite sehe ich sportlich sehr gute Entwicklungsmöglichkeiten und hoffe auf den Aufstieg in die Regionalliga. Außerdem fühle ich mich innerhalb der Mannschaft wahnsinnig wohl.“

Jochen Seitz: „Entscheidung in enger Abstimmung“

Viktoria-Coach Jochen Seitz trägt in seiner Verantwortlichkeit für das Sportliche die getroffenen Personalentscheidungen vollumfänglich mit: „Grundsätzlich freuen wir uns über Weiterverpflichtungen von Spielern, diese wurden ja auch in enger Abstimmung mit mir vollzogen. Anders herum: Hätte ich da ein Veto eingelegt, wären die Spieler nicht weiterverpflichtet worden. Ich bin froh, dass die Spieler dableiben, und kann dafür gute Gründe liefern: Luca Bieber ist ein hoffnungsvolles Torwart-Talent, das in dieser Saison leider etwas mit Verletzungspech zu kämpfen hatte, dem aber ganz sicher die Zukunft gehört. Peter Neuberger hat sich sehr gut entwickelt und ist momentan ja unsere verlässliche Nummer 1. Max Grünewald gehört mittlerweile zum Stammpersonal und bringt gute Leistungen, ein junger Spieler, der kämpferisch alles gibt. Gerade in Bezug auf junge Spieler sehe ich uns generell auf einem guten Weg.“

Schreibe einen Kommentar

*

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *