Hot! Viele Trainer-Avancen trotz „unsexy“ Platzierung

U10-Junioren belegten beim mit vielen namhaften Teams gespickten Turnier in Herrieden den immer noch tageslichttauglichen 11. Rang

Wie unvorteilhafte Kleidung eine gute Figur nicht zur Geltung kommen lässt, so oft im Sport das reine Zahlenwerk die eigentlich gezeigte Leistung. Die U10-Buben um Coach Rick Cunningham wurden beim Turnier in Herrieden „nur“ Elfter, obwohl sie bei ihren sieben Turnierauftritten durchweg gute Leistungen zeigten.

Die Viktoria U10-Junioren durften sich in Herrieden unter anderem mit Bayern München messen und trotzdem dem FCB ein 0:0 ab

Viktoria-Coach Rick Cunningham konnte trotz der von ihm „unsexy“ genannten Endplatzierung durchaus mit einigen charmanten Details aufwarten. So hatten sich seine Schützlinge im gesamten Turnierverlauf nur fünf Gegentreffer eingefangen, die wenigsten im gesamten Teilnehmerfeld. Selbst diese Gegentreffer waren laut Rick „unglücklich“. Das erklärt freilich einiges, denn als Unglücklicher lässt es sich schwer sexy sein. Das Beste aber hatte sich der Viktoria-Coach für den Schluss aufgehoben: War es seinen Jungs doch tatsächlich als einziger Mannschaft gelungen, sich von den schon im Pimpfe-Alter provozierend übermächtigen Münchener Bayern nicht das Fell über die Ohren ziehen zu lassen. Trotz des torlosen Unentschiedens war den Bayern-Bubis der Turniersieg nicht zu nehmen. Im Finale setzten sie sich gegen den Lokalrivalen 1860 München durch.

„Mir gefiel die Einstellung der Jungs, die sich von Spiel zu Spiel deutlich steigerten“, befand Rick Cunningham in seinem abschließenden Fazit.

 

Die Spiele der Viktoria im Einzelnen:

Viktoria Aschaffenburg – RB Leipzig 0:1
FC Heidenheim – Viktoria Aschaffenburg 0:1
Viktoria Aschaffenburg – Herrieden 0:0
1. FC Nürnberg – Viktoria Aschaffenburg 1:0
Viktoria Aschaffenburg – Sparta Prag 1:2
FC Bayern München Bayern – Viktoria Aschaffenburg 0:0

 

Platzierungen

1. FC Bayern München
2. TSV 1860 München
3. Sparta Prag (CZE)
4. FC Augsburg
11. Viktoria Aschaffenburg

 

Teilnehmer

FC Bayern München (Titelverteidiger), 1. FC Nürnberg, SpVgg. Greuther Fürth, Sparta Prag (CZE), RB Leipzig, TSV 1860 München, FC Augsburg, SSV Jahn Regensburg, Team Europa (Baltische Auswahl), Viktoria Aschaffenburg, 1. FC Heidenheim, SpVgg. Unterhaching, SG TSV/DJK Herrieden 1, SG TSV/DJK Herrieden 2

Schreibe einen Kommentar

*

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *